Traumziel in den Allgäuer Hochalpen

Die 5 besten Touren rund um das Prinz-Luitpold-Haus

Das gastliche Haus im Allgäu ist die erste deutsche Alpenvereinshütte, die komplett auf bio umgestellt hat. Allein deshalb lohnt sich ein Besuch – und wegen grandioser Tourenmöglichkeiten vom Hochvogel bis zum Grenzgängerweg.

Das Prinz-Luitpold-Haus beim Sonnenaufgang.
© Christoph Erd

Das Prinz-Luitpold-Haus: eine Hütte mit vielen Tourenmöglichkeiten

Das Prinz-Luitpold-Haus ist die älteste Hütte der Allgäuer Alpen mit unzähligen Tourenmöglichkeiten. Sie liegt im Schnittpunkt mehrerer Weitwanderwege und ist daher gut frequentiert.

Schon allein der Hüttenaufstieg ist eine schöne Wanderung, die auch gerne von Familien in Angriff genommen wird. Von den umliegenden Gipfeln ist zumeist der Hochvogel das begehrte Ziel der Gipfelaspiranten. Ambitionierte Fernwanderer umrunden den prägnanten Gipfel auf zwei Etappen des Grenzgänger Fernwanderwegs, der das Hintersteiner Tal, das Tannheimer Tal und das Lechtal für seine fünf Tagesetappen verbindet.

Wir stellen euch die fünf schönsten Wanderungen rund um das Prinz-Luitpold-Haus vor. 

Text von Andrea Mertes

2 Kommentare

Kommentar schreiben
Thomas vom ALPIN Team

Hallo Sepp, der drohende Abbruch hat nur Auswirkungen auf den Aufstieg vom Lechtal. Hier ist der Bäumenheimer Weg schon seit mehreren Jahren gesperrt. Die anderen Aufstiege über den Kalten Winkel oder die Kreuzspitze sind von Sperrungen nicht betroffen. Ist übrigens eine spannender Blick in den immer breiter werdenden Spalt, der direkt den Gipfel in zwei Hälften spaltet. Ich war jetzt drei Mal auf dem PLH und es war immer eine schöne Zeit!

Sepp

Sind Touren zum Hochvogel überhaupt noch möglich und ratsam, nachdem der Berg auseinanderzubrechen droht? Ich war bereits im Alter von fünf Jahren, also vor rund 55 Jahren auf dem Prinz-Luitpold-Haus, den Aufstieg habe ich gerade so geschafft, nur durch das letzte Schneefeld musste ich getragen werden. Die Männer schliefen im Lager über der Bahn - die Ziegen haben die ganze Nacht gebimmelt, ich hatte mit meinem Bruder und einer Mutter einen (1) Lagerplatz im Haus, viele schliefen auf dem flachen Dach. Unvergessen :-)