Skitouren im Pitztal

Pitztaler Gletscher: Die 4 schönsten Skitouren auf und um die Wildspitze

Wilde Gipfel, beeindruckende Gletscher und der höchste Berg Tirols – das winterliche Pitztal ruft. Es locken viele Skitourengipfel mit herrlicher Aussicht und tollen Abfahrten. Und wer mag, kann seine Skihochtour mit anregender, alpiner Gratkletterei "würzen". Wir haben die schönsten vier Touren mit Ausgangspunkt am Pitztaler Gletscher für euch zusammengestellt.

Imposant: die Gletscherbrüche am Taschachferner.
© Georg Pollinger

Die Wildspitze ist mit 3.770 m der höchste Berg Tirols und bietet eine wundervolle Aussicht. Sie ist, gerade wegen des nahen Skigebiets, ein äußerst beliebter Tourenberg und relativ unroblematisch zu ersteigen. Aber auch im näheren Umfeld des Pitztaler Gletschergebiets gibt es noch weitere lohnende Skitouren.

Zum Glück bleibt uns das Tourengebiet zwischen Schuchtkogel und Linker Fernerkogel auch zukünftig unverbaut erhalten. Das Projekt, die Pitztaler und Ötztaler Gletscherskigebiete zu verbinden, wurde glücklicherweise gestoppt.

1. Skitour vom Pitztaler Gletscher auf den Linken Fernerkogel, 3278 m

Der Linke Fernerkogel ist ein herrlicher Aussichtsberg mit angenehmer Aufstiegslänge und schöner Abfahrt.

Von der Bergstation fährt man über den Mittelbergferner ins Tiefenbachjoch. Von hier ein kurzes Stück abfahren und anschließend über den steilen Nordhang zum Gipfel. Die Abfahrt erfolgt zum Mittelbergferner und über die Talabfahrt zur Talstation der Gletscherbahn.

  • Skitour, mittel

  • 4 Std., 750 Hm Aufstieg, 1740 Hm Abfahrt

  • Beste Zeit: Februar bis Mai

  • Ausgangspunkt: Pitztaler Gletscherexpress Talstation, 1730 m.

  • Talort: Mandarfen, 1675 m

<p>Auf den Hängen des Taschachferners liegt oft bis ins Frühjahr hinein noch Pulverschnee.</p>

Auf den Hängen des Taschachferners liegt oft bis ins Frühjahr hinein noch Pulverschnee.

© Georg Pollinger

2. Skitour vom Pitztaler Gletscher auf den Schuchtkogel, 3472 m

Rund um das Pitztaler Gletscherskigebiet stehen zahlreiche, einsame Gipfel, die eine wunderschöne Sicht auf die Wildspitze als Tirols höchstem Gipfel bieten. Der Schuchtkogel punktet zusätzlich mit einem besonders eindrucksvollen Tiefblick auf den zerklüfteten Taschachgletscher.

Vom Gletscherskigebiet fährt man an der Mittelbergbahn vorbei ab, um dann auf dem Mittelbergferner um den Rechten Fernerkogel herum aufzusteigen. Die letzten Meter führen vom Skidepot zu Fuß über Blockgelände hinauf zum Gipfel. Vom Gipfel dann auf der Talabfahrt hinunter zurück zur Talstation am Gletscherexpress.

3. Skitour vom Pitztaler Gletscher auf den Hinteren Brochkogel, 3623 m

Wer sich auch in Skistiefeln an exponierte Gratkletterei traut, den erwartet am Brochkogel ein spektakuläres Bergerlebnis.

Der Brochkopgel ist der westliche Nachbar der Wildspitze. Am Mittelbergjoch verlässt man das Gletscherskigebiet und rutscht hinab zum Taschachferner. Auf diesem in Richtung Mitterkarjoch und die letzten Meter im Blockgelände hinauf zum Gipfel. Die Abfahrt folgt dann dem Taschachferner hinunter ins Tal. Alternativ Aufstieg zurück ins Skigebiet.

<p>Am Nordwestgrat des Schuchtkogels wird es wieder felsig-alpin, was die Tour zu einem abwechslungsreichen Erlebnis macht.</p>

Am Nordwestgrat des Schuchtkogels wird es wieder felsig-alpin, was die Tour zu einem abwechslungsreichen Erlebnis macht.

© Georg Pollinger
<p>Der Gipfelgrat zum Hinteren Brochkogel ist schmal und ausgesetzt, aber genau deshalb auch ein Höhepunkt.</p>

Der Gipfelgrat zum Hinteren Brochkogel ist schmal und ausgesetzt, aber genau deshalb auch ein Höhepunkt.

© Georg Pollinger

4. Skitour vom Pitztaler Gletscher auf die Wildspitze

Die Wildspitze ist mit 3.770 m der höchste Berg Tirols und bietet eine wundervolle Aussicht. Sie ist, gerade wegen des nahen Liftgebiets, ein äußerst beliebter Tourenberg und relativ unroblematisch zu ersteigen. Lediglich die letzten Höhenmeter erfordern leichte Kraxelei. Allerdings benötigt man die komplette Hochtouren- und Gletscherausrüstung!

Ihr wollt lieber im gesicherten Gelände auf der Piste auf Skitour? Im Dynafit Skitourenpark Pitztaler Gletscher finden Tourengeher gleich drei Aufstiegsrouten mit zwischen 440 und 630 Höhenmetern und zwischen 1 und 3,5 Kilometern Länge.

Perfekte Ski für den Freeride-Abstecher aus dem Skigebiet gesucht? Wir haben 18 breite Tourenski-Modelle für Freerider getestet:

Produkttest 2022/2023: Freetourer
18 Modelle zwischen 94 bis 112 mm im Test
Produkttest 2022/2023: Freetourer

Klickt euch durch unseren großen Freetourer-Test mit 18 aktuellen Modellen.

zum Test

Text von Klara Palme

0 Kommentare

Kommentar schreiben