Skitouren-Know-how im gesicherten Gelände erlernen

Lehrpfade und Skitourenparks für Skitoureneinsteiger in Deutschland, Österreich und Südtirol

Wer Skitouren erst einmal in sicherem Gelände ausprobieren will, beginnt seine Karriere auf der Piste - oder nutzt einen Skitourenlehrpfad. Hier wird in gesichertem Gelände das notwendiges Basiswissen vermittelt. Informative Schautafeln weisen auf Ausrüstung, Aufstiegstechnik und Lawinenkunde hin. Wir stellen euch 17 Skitourenlehrpfade und Skitourenparks in Deutschland, Österreich und Südtirol vor.

Skitour am Tegelberg
© picture alliance / imageBROKER / Martin Siepmann

Skitourengehen erlernt man am besten in einem Kurs bei der örtlichen Alpenvereinssektion, beim DAV Summit Club oder einer Bergschule. Neben der richtigen Aufstiegs- und Abfahrtstechnik gehört zum Einstieg auch das Know-how über den Umgang mit Pieps, Schaufel, Sonde, der Rettung von Verschütteten, das Lesen und Interpretieren des Lawinenlageberichts sowie Kenntnisse über den Schneedeckenaufbau.

Wer sich auf eigene Faust und im gesicherten Bereich an die ersten Höhenmeter auf Skitour herantasten will, ist auf einem Skitouren-Lehrpfad gut aufgehoben. Hier wird das notwendige Basiswissen in kleinen Häppchen in gesichertem Gelände (zumeist auf oder Nahe einer Skipiste) anhand von informativen Tafeln erklärt. Infos zu Ausrüstung und Gehtechnik, zu den Gefahren auf Skitour, zum Umgang mit LVS, Schaufel und Sonde und zumeist eine gemütliche Hütte zum Abschluss des Aufstiegs machen die Tour anfängerfreundlich.

<p>Dynafit Skitourenpark am Jenner in den Berchtesgadener Alpen</p>

Dynafit Skitourenpark am Jenner in den Berchtesgadener Alpen

© Dynafit

Wer nach der ersten Skitour Lust auf mehr hat, sollte einen Lawinen- oder Skitourenkurs besuchen und sich das weitere Wissen antrainieren. Übrigens: Auch zum Auffrischen am Beginn der Saison sind Lehrpfade sehr gut! 

Skitouren-Lehrpfade in Deutschland

Zwischen dem Allgäu und dem Berchtesgadener Land gibt es einige schöne Skitouren-Lehrpfade und Skitouren-Parks, die Einsteiger ins Skitourengehen an die Hand nehmen:

SportScheck Skitourenroute am Kolbensattel, Oberammergau

In Kooperation mit SportScheck wurde am Kolbensattel bei Oberammergau eine beschilderte Skitourenroute angelegt, die über 400 Höhenmeter von 850 m auf 1.270 m zur Kolbensattelhütte führt und mit Hinweisen und Sicherheits-Check für einen guten Überblick sorgt.

Die "Skitourenroute am Kolben" ist die erste beschneite Aufstiegsroute im Alpenraum. Sie führt parallel zur Skipiste in Richtung Kolbensattelhütte und ist ausschließlich Tourengehern vorbehalten. In einem 18 Meter langen Tunnel queren die Tourengeher das Skigebiet auf dem Weg zur Kolbensattelhütte unterirdisch.

Wer Kondition und Skitouren-Erfahrung hat, steigt noch die 250 Höhenmeter hinauf zum steilen "Zahn“. Von hier bietet sich ein fantastischer Blick auf Zugspitze, Estergebirge, Ammergauer Alpen bis hinein ins Graswangtal.

Am Ziel erwartet den Tourengeher die Kolbensattelhütte zur Einkehr.

Der Wechsel von der Piste ins frei Gelände erfordert etwas Umdenken. Wir haben die fünf häufigsten Anfängerfehler beim Skitourengehen für euch zusammengestellt:

Skitouren-Pfad am Tegelberg in den Ammergauer Alpen

Auch am Tegelberg bei Füssen im Allgäu kann man als Skitourengeher auf einer separat ausgewiesenen Route sicher aufsteigen. Die Abfahrt ist über die ehemalige Piste.

Start ist am Parkplatz der Tegelbergbahn-Talstation. Durch verschneite Wälder geht es zur 1300 Meter hoch gelegenen Rohrkopfhütte, wo der spektakuläre Ausblicke ins Tal und auf das Schloß Neuschwanstein warten. Mit einer zünftigen Brotzeit kann man sich in der urigen Hütte aufwärmen und dann den Rest der Tour bis zur Bergstation in Angriff nehmen. 

+++ Alles für die Skitour findet ihr bei bergzeit.de +++ Das Symbol kennzeichnet Links zu Online-und Partnershops, von denen wir bei Kauf eine kleine Provision erhalten (sogenannte "Affiliate-Links"). Weitere Informationen findet ihr hier.

K2 Kranzbergroute bei Mittenwald im Wetterstein

Auf Skitourengeher wartet am Hohen Kranzberg ein Highlight: Die K2 Kranzbergroute. Die bestens ausgeschilderte Route führt von der Talstation des Kranzberg-Sesselliftes zunächst in den nahegelegenen Buchenwald und über verschiedene Wiesenhänge in das kleine Skigebiet am Kranzberg. Weiter geht es für Skitourengeher über ein kurzes Steilstück, das unterhalb der Korbinianhütte endet und anschließend zur Bergstation des Kranzberg-Sesselliftes führt. Vorbei am Berggasthof St. Anton und durch den idyllischen Bergwald des Kranzbergs geht´s hinauf zum 1.391 Meter hohen Gipfel des Mittenwalder Hausbergs.

Die neue K2 Kranzbergroute führt auf etwa 3,7 Kilometern und rund 450 Höhenmetern, vorbei an insgesamt 12 Hinweisschilder, die viele interessante Tipps zur richtigen Spitzkehren-Technik oder dem richtigen Verhalten auf Skitour geben.

<p>Skitourenkurs am Skitourenlehrpfad im Rofangebirge am Achensee</p>

Skitourenkurs am Skitourenlehrpfad im Rofangebirge am Achensee

© Achensee Tourismus

Hirschberglift, Kreuth am Tegernsee, Karwendel

Ganz neu zur Saison 2022/23 eröffnet der Dynafit Skitourenpark Hirschberglifte in Kreuth am Tegernsee. Auf einer 4 Kilometer langen markierten Route geht es in mittlerer Schwierigkeit rund 720 Höhenmeter hinauf.

Der Kooperationspartner, die Skisportlerei Tegernsee, bietet Ausrüstungsverleih, Skitouren- und Lawinenkurse für Kinder und Erwachsene.

Die Eröffnung am Hirschberg findet am 7. Januar 2023 mit kostenlosen Kursen für Kinder und Erwachsene, einem bunten Rahmenprogramm und Test-Skitourenausrüstung statt:

  • 9:30 bis 12:00 Uhr: Skitourencamp für Mädels (13-18 Jahre) mit Gela Allmann

  • 12:30 Uhr: offizielle Eröffnung des DYNAFIT Skitourenparks am Hirschberg

  • 13:00 bis 16:00 Uhr: 1-stündige Kurse für Skitouren Einsteiger Erwachsene und Kinder, sowie Lawinen-Crash-Kurs

Skitouren im freien Gelände? Nur mit der richtigen Notfallausüstung!

Ortovox Skitouren-Lehrpfad am Brauneck, Lenggries, Bayerische Voralpen

Der Ortovox-Lawinenlehrpfad am Rande des bekannten Skigebiets Brauneck gibt wichtige Informationen über das richtige Verhalten im Gelände und erläutert potentielle Gefahren, die jeden Tourengeher abseits der Piste begleiten. Mit den insgesamt sieben Stationen soll ein Grundverständnis für die Gesetze der Natur vermittelt werden, denn erst durch Wissen können wir Gefahren erkennen und Risiken minimieren.

Vom Parkplatz am Draxlhang geht es links des Drasxlhanglifts aufwärts. HIer muss die Anfahrtspiste einmal gequert werden, bevor die Aufstiegsroute durch den Wald unterhalb des "Kotigen Steins" zieht. Das Skigebiet wird dann unterhalb der Florianshütte wieder erreicht. Hier kreuzt man die zwei Schlepplifte und steigt wieder durch den Bergwald hinauf zum Gipfel des Braunecks. Die Abfahrt erfolgt über die Pisten des Skigebiets,

Dynafit Skitouren-Lehrpfad am Unternberg, Ruhpolding, Chiemgau

Der Skitourenlehrpfad in Ruhpolding ist optimal für die Skitouren-Premiere. Zehn Stationen informieren und instruieren rund um das Thema Skibergsteigen. In enger Zusammenarbeit mit dem DAV vermitteln Tafeln im Zeitrahmen von ca. 2-3 Stunden (je nach Leistungsniveau) essentielle Informationen, die über das Skitouren-Basis-Know-How hinausgehen.

<p>Skitouren-Lehrpfad am Unternberg bei Ruhpolding</p>

Skitouren-Lehrpfad am Unternberg bei Ruhpolding

© Ruhpolding Tourismus

Die 750 Höhenmeter können allein oder geführt durchlaufen werden. Die Bergführer der Bergschule Chiemgau, die den Skitourenlehrpfad betreut und wartet, begleiten die Tour vom Bärnstüberl zur Unternberg-Alm auch gerne auf Anfrage.

Auf 1.450 m angekommen bietet die Unternberg-Alm nicht nur die Möglichkeit, die Energiespeicher aufzufüllen – der Austausch mit anderen Skitourengehern und das gemütliche Beisammensein rundet das Skitourenlehrpfaderlebnis wunderbar ab.

Salewa Skitourenpark Berchtesgaden/Obersalzberg, Berchtesgadener Alpen

Im "Skitourenpark Berchtesgaden" am Rossfeld erlernt man von der Ausrüstung, richtigen Gehtaktik bis hin zur Verschüttetensuche alles zum Thema Skibergsteigen und Skitouren. Ein Bergführer vermittelt auf Wunsch das benötigte Fachwissen. 

Dynafit Skitourenpark Jenner, Königssee, Berchtesgadener Alpen

Der Dynafit Skitourenpark Jenner bietet eine fünf Kilometer lange, schwere Aufstiegsroute mit insgesmt 1.200 Höhenmetern. Der Route zieht sich von der Talstation der Jennerbahn bis auf den Jenner. Als Einkehrmöglichkeit bietet sich das Dr.-Hugo-Beck-Haus an.

Skitouren-Lehrpfade in Österreich

Auch in Österreich gibt es mehrere Tourenlehrpfade für Skitourengeher: Ob talnah, nur mit der Bergbahnerreichbar oder gleich auf dem Gletscher - hier habt ihr die Auswahl!

<p>Tourenlehrpfad Lampsenspitze, Sellrain, Tirol</p>

Tourenlehrpfad Lampsenspitze, Sellrain, Tirol

© Tourismus Innsbruck

Dynafit Skitourenpark Pitztaler Gletscher/ Tirol

Im Dynafit Skitourenpark Pitztaler Gletscher finden Tourengeher gleich drei Aufstiegsrouten mit zwischen 440 und 630 Höhenmetern und zwischen 1 und 3,5 Kilometern Länge.

Tourenlehrpfad Lampsenspitze, Sellrain, Tirol

Schon seit 2009 gibt es den Tourenlehrpfad von Praxmar auf die Lampsenspitze. Die Tour mit rund 1.200 Höhenmetern und sechs Kilometer Wegstrecke führt von 1.689 Metern auf die 2.875 Meter hohe Lampsenspitze. Unterwegs weisen Tafeln den Weg und führen in die Themen Lawinengefährdung und Skitourentechnik ein.

Ortovox-Skitourenlehrpfad, Maurach am Achensee, Rofangebirge

Der Ortovox Tourenlehrpfad Rofan in Maurach am Achensee informiert Skitourengeher und Schneeschuhwanderer über richtiges und sicheres Verhalten am Berg. Schautafeln entlang des Pfades, der auf 1.800 Metern über zwei Kilometer verläuft, vermitteln an sieben Stationen, was es im freien Gelände und im Hinblick auf mögliche Gefahren wie Lawinen zu beachten gilt: Welches Wetter begünstigt diese, was gehört zu einer Lawinenausrüstung und was ist im Ernstfall zu tun? Auch über das richtige Verhalten beim Aufstieg auf den Berg und das Abfahren im Tiefschnee informiert der Ortovox Tourenlehrpfad Rofan.

<p>Korrektes alpines Verhalten und der Umgang mit LVS-Gerät, Schaufel und Sonde stehen bei den Schautafeln des Ortovox Tourenlehrpfades Rofan ebenso im Fokus wie Schneebeschaffenheit, Geländeform oder Lawinentypen.</p>

Korrektes alpines Verhalten und der Umgang mit LVS-Gerät, Schaufel und Sonde stehen bei den Schautafeln des Ortovox Tourenlehrpfades Rofan ebenso im Fokus wie Schneebeschaffenheit, Geländeform oder Lawinentypen.

© Achensee Tourismus

Besonderheit des Lehrpfads: Der Beginn des Pfads liegt auf 1.800 m und wird mit der Rofanbahn erreicht. Der Pfad startet an der Mauritzalm mit einem LVS-Checkpoint und einer ersten Trainingstafel. 

Dynafit Skitourenpark St. Johann/ Tirol, Kitzbüheler Alpen

Die Bergbahnen St. Johann in Tirol bieten im Dynafit Skitourenpark drei verschiedene ausgeschilderte Skitourenrouten für den Aufstieg. Die Routen bieten zwischen 340 und 920 Höhenmeter und zwischen 2,5 und 4,5 Kilometer Länge. 

Ortovox Skitouren-Lehrpfad Heutal am Dürrnbachhorn, Unken/Tirol in den Chiemgauer Alpen

Der Ortovox Skitouren-Lehrpfad Heutal führt entlang der Piste hinauf und vermittelt in sieben großformatigen Schautafeln Lawinen-Wissen und sensibilisiert Skitourengeher:innen für mögliche Gefahren im Gelände, sowie einen achtsamen Umgang mit der Natur. 

Die Tour eignet sich auch für Kinder, da jederzeit eine Abfahrt über die Piste möglich ist. Die Wildalm bietet sich dann als Ziel und gemütliche Einkehr an.

Auf Skitour darf die Bekleidung nicht zu warm und nicht zu kalt sein. Am besten kleidet man sich in mehreren Schichten, die man unterwegs aus- und anziehen kann. Wir verraten euch, welche Schichten ihr braucht:

Dynafit Skitouren-Lehrpfad am Hochkeil, Mühlbach am Hochkönig, Berchtesgadener Alpen

Der Tourenlehrpfad am Hochkönig gibt Tipps für Einsteiger zur richtigen Aufstiegstechnik und natürlich Hinweise zum Verhalten im alpinen Gelände. Auf dem gut markierten Pfad läuft man nicht Gefahr, in eine alpine Notsituation zu kommen und braucht keinen Gegenverkehr in Form von Skifahrern oder gar Pistengeräten fürchten.

Nach knapp zwei Stunde Aufstieg vom Parkplatz am Arthurhaus wartet das wunderschöne Panorama am Hochkeil. Der 1782 m Hohe Gipfel bietet einen Rundumblick vom Hochkönig-Massiv über die Hohen Tauern bis zur Großvenediger-Gruppe und oben wartet auch eine Gondelkabine, in der eine Rast möglich ist. 

Skitourenlehrpfad Heidi-Alm, Nockberge, Kärnten

Am 1. Kärntner Skitouren Lehrpfad auf der Heidi Alm Falkert lernt man auf einer 2,5 Kilometer langen Route bei 433 Höhenmeter Aufstieg die wichtigsten Grundlagen im Skitourengehen. Der Pfad steht allen Skitourengehern gratis zur Verfügung. Er eignet sich bestens für Neueinsteiger und bietet auch Geübten eine sichere Tour.

Wer den Lehrpfad lieber in professioneller Begleitung begehn möchte, der kann auch auf eine geprüften Skiführer der Skischule Falkert zurückgreifen. Tourenski und Felle können vor Ort in der Skischule ausgeliehen werden. Selbst mitgebracht werden muss ein Mindestmaß an Kondition und skifahrerisches Können.

Tourenlehrpfad Loibersbacher Höhe, Fuschlseeregion,Salzkammergut

Unmittelbar in Stadtnähe wurde vor mittlerweile 10 Jahren der erste Tourenlehrpfad im Salzkammergut auf die Loibersbacher Höhe in Faistenau errichtet. Dieser Lehrpfad bietet Einsteigern als auch fortgeschrittenen Tourengehern auf insgesamt 7 Schautafeln wissenswertes rund um die Themen Tourenvorbereigung, Schneekunde, Lawinengefahr, Wild- und Naturschutz und Routenplanung. Interaktives Lernen und praktisches Umsetzen in der Natur sind die Basis in diesem Konzept. Der Tourenlehrpfad kann selbstständig begangen werden. Der Verein Tourenlehrpfad bietet darüber hinaus Führungen mit einem Theorieblock an. 

Am Ziel der Skitour angekommen? Dann gilt es nur noch, sicher wieder ins Tal zu kommen. Mit unseren sieben Tipps für die Abfahrt kein Problem:

Skitouren-Lehrpfad in Südtirol

Skitouren-Lehrpfad Sexten, Dolomiten

LVS-Check und Notfallausrüstung, die richtige Gehtechnik fürs Skitourengehen, Lawinenwarnstufen, Risikoreduktion oder die Hangneigung schätzen. Der Skitourenlehrpfad Sexten, der erste Südtirols, vermittelt während einer knapp zweistündigen Tour Wissen zum sicheren Skitourengehen.

<p>Den ersten Skitourenlehrpfad Südtirols findet ihr in Sexten.</p>

Den ersten Skitourenlehrpfad Südtirols findet ihr in Sexten.

© Daniel Rogger/Tourismusverein Sexten

Dabei verknüpft der vom Tourismusverein Sexten zusammen mit der Alpinschule Drei Zinnen entwickelte Lehrpfad theoretisches Grundwissen mit einer fast sechs Kilometer langen Tour. Rund 540 Höhenmeter müssen überwunden werden. Start des mit sechs Infotafeln bestückten Skitourenlehrpfad ist die Bushaltestelle Signaue. Von dort bis zur Bergstation wird im freien Gelände die Spitzkehrentechnik geübt, bevor es über die Skipiste zurück ins Tal geht.

Text von Thomas Harrer

0 Kommentare

Kommentar schreiben