Tourenplanung, Navigation, Notruf

Die besten Berg-Apps für Ski- und Schneeschuhtouren

Die richtigen Apps, also die kleinen Programme auf dem Handy, machen das Mobiltelefon auf Skitour zum universellen Begleiter. Wir stellen euch die besten Berg-Apps vor - von Tourenplanung, Navigation über Gipfelbestimmung bis zum Notruf.

Auf Skitour ist die Orientierung oftmals schwer: Unsere Apps helfen.
© pexels.com, Alois Lackner

Smartphone & Berg-Apps: Guide und Helfer auf Ski- und Schneeschuhtouren

Auf Ski- oder Schneeschuhtour ist das Smartphone der universelle Helfer: Recherche und Tourenplanung vorab, Navigation im schneereichen und winterlich konturenarmen Gelände, als Kompass oder als Guide beim Notruf im Notfall. Mit der passenden App ist das Smartphone euer Führer und Helfer.

Aber: Viele der Apps benötigen für volle Funktionalität eine Internet-Verbindung und eine eingeschaltete GPS-Funktion ist nahezu unabdingbar. Hier lohnt es sich, in die kostenpflichtigen Apps mit Offline-Funktionalität zu investieren und die Tour vorab zu planen und herunterzuladen. Idealerweise testet ihr die Offline-Funktionalität nochmal vor dem Start in die Tour, um zu verhindern, dass ihr auf Tour ohne Karte und Navigationsmöglichkeit dasteht.

Berg-Apps: Problem Akkuverbrauch

Wie lange der Telefonakku durchhält, hängt von seiner Kapazität, der Nutzungsintensität, der Temperatur und weiteren Faktoren ab. Typisch ist etwa ein Tag. 

Für eine mehrtägige Tour ohne zwischenzeitliche Lademöglichkeit eignen sich USB-Zusatzakkus. Solche Powerbanks kosten zwischen 10 und 30 Euro. Eine Powerbank mit einer Kapazität von 10 000 mAh vervierfacht in etwa die Laufzeit des Telefonakkus. Solar-Module eignen sich auf winterlichen Touren nicht.

0 Kommentare

Kommentar schreiben