Wo trägt man sein LVS-Gerät gerade bei schweißtreibenden Aufstiegen am sichersten?

Rostilav, per E-Mail: Ich hätte eine Frage dazu, wie man ein LVS Gerät richtig trägt: Im Frühjahr (und auch im Winter) bin ich oft vor allem beim Aufstieg nur im Hemd unterwegs und trage mein Arva Evo5 gerne in meiner Hemdtasche, die nur mit einem Knopf verschlossen wird. 

Zusätzlich sichere ich das Gerät durch das mitgelieferte Band um meinen Brustkorb herum. Kann man sich darauf verlassen, dass das Band stark genug ist? Oder müsste das Gerät trotzdem in einer mit Reißverschluss verschlossenen Tasche getragen werden? Und wenn ja, wozu genau dient so ein Band?

Antwort von Olaf: Das beim Arva Evo5 mitgelieferte Band dient dazu, das Gerät beim Transport in einer Kleidungstasche zusätzlich zu sichern. Aber in einer (quasi offenen) Hemdtasche würde ich es trotzdem nicht transportieren. 

Das richtige Tragesystem gibt es bei Arva nur gegen Aufpreis. Ich finde dieses Setting gar nicht so schlecht, denn wer sein LVS immer in einer RV-Hosentasche hat, braucht die Tragevorrichtung nicht.

Olaf klärt das schon: Wo und wie trägt man sein LVS-Gerät?

Das LVS-Gerät sollte idealerweise in dem dafür vorgesehen Tragesystem mitgeführt werden.

| © Arva

Grundsätzlich gilt bei Verwendung von Tragesystemen: Oberhalb der ersten Lage (Unterwäsche) befestigen. Oder eben in einer per Reißverschluss fest verschlossenen Tasche der Hose. Einige Bekleidungshersteller haben dafür schon extra Taschen an den Hosen.

Auf der Suche nach einem neuen LVS-Gerät? Hier gehts zum aktuellen Test.

Die getesteten LVS-Geräte könnt ihr auch direkt hier durchklicken:

Mehr Fragen von Lesern und Usern sowie die Antworten von Olaf findet Ihr unter: alpin.de/olaf.

Habt Ihr auch eine Frage an Olaf? Dann nutzt einfach die Kommentarfunktion unter diesem Artikel!

Olaf Perwitzschky ist ALPIN-Testredakteur und staatlich geprüfter Bergführer. Berge sind seine Leidenschaft - und Eure Fragen sind ihm Herausforderung! Jeden Monat beantwortet er Eure Anliegen im ALPIN-Heft unter der allseits bekannten Rubrik "Olaf klärt das schon!".

0 Kommentare

Kommentar schreiben