Wir haben uns mit Naturpark-Koordinatorin Nina Helmschrott über Verkehrs-Sperrungen und Möglichkeiten der Besucherlenkung im Naturpark Ammergauer Alpen unterhalten.

Auf welcher Initiative basierte die Sperrung oder besser Reglementierung des Parkplatzes Scheinberg am 16.01.2021?

Die Straße wurde von der Straßenmeisterei ab Schloss Linderhof aufgrund der Schneelage mit einer Schneekettenpflicht versehen und von der Polizei Garmisch-Partenkirchen in den Morgenstunden kontrolliert. Die Ranger waren am Samstag im Rahmen der Besucherlenkung unabhängig davon am Scheinberg und Hörnle unterwegs, um die Besucher über die Wald- Wild- Schongebiete und Wildschutzgebiete zu informieren. 

Da der Parkplatz am Scheinberg schon früh überlastet war, wurde den Skitourengehern der Parkplatz Linderhof als Ausganspunkt empfohlen, um ein Chaos auf der Staatsstraße 2060 zu verhindern.

Wie war die Reaktion der Besucher?

Beantwortete unsere Fragen: Nina Helmschrott von der  Naturparkverwaltung Ammergauer Alpen.

Beantwortete unsere Fragen: Nina Helmschrott von der  Naturparkverwaltung Ammergauer Alpen.

| © Naturpark Ammergauer Alpen

Die meisten Besucher waren dankbar für die Informationen und haben die zwei Kilometer zusätzliche Strecke gern auf sich genommen, um überhaupt die Tour durchführen zu können. Besorgniserregend waren die Wanderer, die ohne Lawinenausrüstung bei Lawinenwarnstufe 4 ins Gelände zum Wandern wollten und teilweise unbelehrbar waren.

Werdet ihr in Zukunft den Besucherstrom immer versuchen zu lenken, evtl. auch an anderen Orten?

Die Ranger des Naturparks versuchen durch Beschilderungen, Einsätze vor Ort, Park- und Tourenkonzepte, Zusammenarbeit mit Tourenportalen etc. das ganze Jahr über und im gesamten Naturparkbereich die Besucherströme zu lenken. 

Konkret am Scheinberg kann, in Rücksprache mit der Schlossverwaltung, der Parkplatz am Linderhof als Alternativparkplatz für den Winteransturm am Scheinberg genutzt werden, um ein Chaos am Sägertalparkplatz zu verhindern.

Wird das nur eine „Corona-Maßnahme“ bleiben oder ist das (wenn nötig) auch für die Zeit danach eine Option?

Die Ranger des Naturparks sind nicht für Verkehrsleitung im Einsatz, sondern informieren über naturverträgliche Tourenplanungen, Wald- Wild- Schongebiete und die generellen Themen des Naturparks.

Mehr Informationen zu naturverträglichen Touren in den Ammergauer Alpen findet ihr hier. 

Naturverträgliche Skitour auf die Scheinbergspitze.

Text von Olaf Perwitzschky

1 Kommentar

Kommentar schreiben
Herpfar

Es fehlen Verkehrskonzepte, die die Täler entlasten würden.
Ich könnte mir anfangs an Wochenenden und Feiertagen ein "Parken-Pendelbus-System" vorstellen. Würde nicht nur das Verkehrs-/Parkproblem lösen, sondern auch noch zur Entschleunigung beitragen. Finanzierung evtl. ähnlich wie in den NPs der USA - "Goldener Murmel Pass";)
Hoffentlich bleibt es nicht bei der Vorstellung.
Gruß