Der Fahrtziel Natur-Award 2020 geht an den Naturpark Ammergauer Alpen.

Das Schutzgebiet erhält den Preis für das umfassend erweiterte Mobilitätsangebot, das mit den Gästekarten kostenlos nutzbar ist.

Naturpark Ammergauer Alpen: Der digitale Tourenplaner beinhaltet Informationen über die öffentlichen
Verkehrsmittel und zeigt damit Gastgebern und Gästen, wie einfach die Region mit Bus und Bahn erlebbar ist.

| © Paul Meixner

"Die Verantwortlichen im Naturpark Ammergauer Alpen haben sich nicht auf den Erfolgen der letzten Jahre ausgeruht, sondern das Mobilitätsangebot konsequent ausgeweitet. Touristen können jetzt das gesamte Linienbusangebot der regionalen Anbieter vom Tegernsee bis ins Allgäu und die relevanten Bahnlinien der Region bis Murnau und Garmisch-Partenkirchen kostenlos mit der elektronischen Gästekarte oder der Königscard nutzen", so Dr. Michael Peterson, Vorstandsvorsitzender der DB Fernverkehr AG, in seiner Laudatio.

Diese attraktive Möglichkeit für Übernachtungsgäste, das erweiterte Fahrtziel Natur-Gebiet in ihrer Urlaubszeit ohne Zusatzkosten und ohne eigenes Auto zu erkunden, ist eine entscheidende Voraussetzung für die Bahnanreise der Gäste sowie den Verzicht auf das eigene Auto. Insbesondere die sehr gute Anreise- und Mobilitätsseite im Internet inklusive Verlinkung zum DB-Navigator ist vorbildlich, wie es unter anderem in der Begründung der Jury heißt.

Fotogalerie: Impressionen aus den Ammergauer Alpen:

Nationalpark Harz ebenfalls ausgezeichnet

Ebenfalls ausgezeichnet wurde der Nationalpark Harz für das auf weite Teile des Westharzes ausgeweitete Harzer Urlaubsticket "Hatix". Für die Bundesvorsitzende des Verkehrsclub Deutschland e.V., Franziska Fischer, sei dies "ein bedeutender Meilenstein für die Zusammenarbeit über die Grenzen der Bundesländer hinweg. In 25 Gemeinden können Besucher jetzt die einzigartige Natur des Nationalparks mit dem Hatix klimaschonend erkunden".

Fahrtziel Natur Award zum siebten Mal verliehen

Seit 2009 wird mit dem Fahrtziel Natur-Award das Engagement zur Vernetzung von nachhaltigem Tourismus und umweltfreundlicher Mobilität in Fahrtziel Natur-Gebieten gewürdigt. Träger der Kooperation sind die großen Umweltverbände Bund für Umwelt- und NaturschutzDeutschland e.V. (BUND) und Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) sowie der Verkehrsclub Deutschland e.V. und die Deutsche Bahn. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Fahrtziel Natur-Award 2020 in diesem Jahr im Rahmen einer Online-Veranstaltung verliehen.

Weitere Informationen im unter www.fahrtziel-natur.de/award2020.

0 Kommentare

Kommentar schreiben