Bei den drei Filmblöcken Mountain, Snow und Bike ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Statt mit einem bunt zusammengewürfelten Programm auf Tour zu gehen, setzen die Alp-Con-Macher auch bei der inzwischen neunten Auflage der Reihe bewusst auf eine klare thematische Trennung.

- Anzeige -

MOUNTAIN-BLOCK-TEASER (Alp-Con CinemaTour 2019) from Alp-Con on Vimeo.

Jeder der drei Filmblöcke - Mountain, Snow oder Bike - wird an den Spielorten in bester Bild- und Tonqualität gezeigt, versteht sich.

Bei der Auswahl der präsentierten Filme soll nicht das "Höher, schneller, weiter“ im Vordergrund stehen, sondern Erlebnisse, Botschaften und Charaktere.

- Anzeige -

Im Bereich "Mountain" werden bei der Tour diesmal folgende drei Produktionen zu sehen sein: 

Path to Everest

Schon als kleiner Junge erstellte Kilian Jornet eine Liste aller Rennen und Gipfel, die er später einmal gewinnen bzw. besteigen wollte. Die Besteigung des höchsten Berges unserer Erde markierte das Ende seines Projekts ‘Summits of My Life’.

Der unter der Regie von Sébastien Montaz-Rosset und Josep Serra erstellte Dokumentarfilm begleitete den Athleten über insgesamt fünf Jahre hinweg. Dabei ist ein intimes Porträt entstanden, das seine Ängste, Widersprüche und sein Streben nach neuen Herausforderungen zeigt. Auch Beiträge von herausragenden Bergsteigern wie Reinhold Messner, Jordi Canals, Jordi Tosas und Peter Habeler sowie Jornet nahestehenden Personen wie seine Lebenspartnerin Emelie Forsberg,

Speedtransalp - Nonstop

Nachdem Benedikt Böhm die Alpen 2006 bei seinem Projekt „Speedtransalp – Nonstop“ bereits innerhalb von nur drei Tagen mit einem Team von insgesamt sechs Leuten überquert hatte, suchte der Extremsportler einen neue Herausforderung: In einem Zug und ohne längere Pausen oder Schlaf soll es für Bene von Deutschland über den Alpenhauptkamm nach Italien gehen.

Am 10. März 2019 startete der Speed-Athlet in Ruhpolding Richtung Kasern, Italien. Die Route: 210 km und 14.000 Höhenmeter....

Descisions 

Man kennt Nadine Wallner als herausragende Skifahrerin und Freerideweltmeisterin. Bekannt ist auch, dass Nadine eine Leidenschaft für das Klettern entwickelt hat. Jetzt versucht sie sich gar dort, wo nur mehr die absolute Elite der Kletterer eine Chance hat: an der Raufasertapete der Bürser Platte. Die von unten, nur mit mobilen Sicherungsgeräten sichernd, zu durchsteigen, hat Beat Kammerlander als erster geschafft und damit die Bürser Platte in der Welt der Kletterer berühmt gemacht. Außer einem hervorragenden Können braucht es für das Vorhaben eiserne Nerven, sichern kann man an der glatten Wand nicht wirklich gut.

Weitere Informationen zum Programm sowie sämtliche Termine findet Ihr unter alp-con.net

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben