Das sind die höchsten Berge der Alpenländer!

Die Seven Summits der Alpen

Sie stehen den "richtigen" Seven Summits in nichts nach – wenn überhaupt, nur in der Höhe: Die Seven Summits der Alpen. Als Seven Summits der Alpen bezeichnet man die höchsten Berge der sieben Alpenländer, darunter der Großglockner (3.798 m), der Montblanc (4.809 m) und die Zugspitze (2.962 m).

Blick zum Mont Blanc vom Lac Blanc.
© IMAGO / Panthermedia

Wie die "Großen" sind sie das begehrte Ziel vieler Alpinist:innen. Doch alle haben sie ihre Eigenheiten und ganz speziellen Erkennungsmerkmale, die wir euch im Folgenden vorstellen. Vorhang auf für die Seven Summits der Alpen von Ost nach West!

Der Triglav: Der höchste Berg Sloweniens

Der Triglav ist der höchste Berg Sloweniens. Imposant ist vor allem seine Nordwand. Mit einer Breite von drei Kilometern und einer Höhe von 1500 Metern bis zum Gipfel ist sie eine der höchsten Wände der Ostalpen (nach der Watzmann-Ostwand). Übrigens: Ihr findet ihn als Symbol auf der slowenischen Nationalflagge!

<p>Muss sich nicht verstecken: Die Triglav-Nordwand kann mit den ganz großen mithalten.</p>

Muss sich nicht verstecken: Die Triglav-Nordwand kann mit den ganz großen mithalten.

© picture alliance | Luka Dakskobler

Der Großglockner: Der höchste Berg Österreichs

Der Großglockner ist wortwörtlich das "Dach Österreichs". An seinem Fuß befindet sich die Pasterze. Mit (noch) knapp acht Kilometern ist sie der größte Gletscher Österreichs und der längste der Ostalpen. Fun Fact: Nachdem mehrere Gipfelbücher gestohlen wurden, gibt es am Kreuz heute kein Gipfelbuch mehr!

<p>Das einschüchternde Glocknermassiv und der Teischnitzkees. </p>

Das einschüchternde Glocknermassiv und der Teischnitzkees.

© picture alliance / Bildagentur-online/Exss

Die Zugspitze: Der höchste Berg Deutschlands

Die Zugspitze trägt nicht umsonst den Spitznamen "Top of Germany". Hättet ihr's gewusst? Ursprünglich hatte der Berg drei Gipfel: West-, Ost- und Mittelgipfel. Davon ist heute nur noch der Ostgipfel in seiner ursprünglichen Form erhalten. Mittel- und Westgipfel mussten der Seilbahn bzw. einer Flugleitstelle im Zweiten Weltkrieg weichen.

<p>Streitbare Ästhetik am Gipfel der (zugebauten) Zugspitze.</p>

Streitbare Ästhetik am Gipfel der (zugebauten) Zugspitze.

© picture alliance, Matthias Schrader

Der Vordergrauspitz: Der höchste Berg Liechtensteins

Der Vordergrauspitz oder Grauspitz ist wohl der unbekannteste der Seven Summits der Alpenländer. Besuch erhält er nur selten, stammt doch das Gipfelbuch noch aus dem Jahr 1992. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass der Gipfelanstieg weglos und anspruchsvoll ist.

<p>Abendstimmung mit Blick zum Grauspitz.</p>

Abendstimmung mit Blick zum Grauspitz.

© picture alliance/KEYSTONE | ARNO BALZARINI

Der Gran Paradiso: Der höchste Berg Italiens

Der Gran Paradiso bietet in der Tat einen paradiesischen Aufstieg, zumindest was Aussicht und Landschaft betrifft. Der Weg hinauf ist allerdings unparadiesisch lang. Der Berg gilt als einer der am leichtesten besteigbaren 4000er der Alpen – sofern man nur den Vorgipfel mit der Madonna besuchen möchte.

<p>Massive Gletscherkante aus Eis im Gipfelaufstieg zum Gran Paradiso.</p>

Massive Gletscherkante aus Eis im Gipfelaufstieg zum Gran Paradiso.

© picture alliance / Zoonar | Sebastian Boblist

Die Dufourspitze: Der höchste Berg der Schweiz

Die Dufourspitze ist nach dem Mont Blanc der zweithöchste Berg der Alpen. Einen Besuch wert sind auch die umliegenden Hütten, sowohl die futuristisch angehauchte Monte-Rosa-Hütte als auch die Capanna Margherita auf stolzen 4.554 Metern.

<p>Zuckerwatte oder Berg? Traumhafter Blick auf die Dufourspitze.</p>

Zuckerwatte oder Berg? Traumhafter Blick auf die Dufourspitze.

© picture alliance / Prisma | Frischknecht Patrick

Der Mont Blanc: Der höchste Berg Frankreichs und der Alpen

Der Mont Blanc ist der höchste Berg der Alpen, und unter den "Gipfelsammlern" heiß begehrt. Aber Obacht: Der Mont Blanc hat eine der höchsten Berg-Unfallstatistiken weltweit. Der Aufstieg wird oft unterschätzt.

<p>Dem Himmel so nah am Gipfel des Mont Blanc.</p>

Dem Himmel so nah am Gipfel des Mont Blanc.

© picture alliance / Zoonar | Marcelo Rabelo

Haben wir euch die Seven Summits der Alpen schmackhaft gemacht? In der Bildergalerie gibt's noch mehr Input in verdaulichen Häppchen: