Es macht Sinn, einen Schuh für den Elbrus auszuwählen, den man auch in den Alpen wieder einsetzen kann. Warm sollte er sein und eine steigeisenfeste Sohle aufweisen.

Frage von U.-W. Rittershausen, per Mail: Ich möchte auf den Elbrus – keine Skitour! Könnt ihr mir sagen, welche Schuhe dafür geeignet wären.

- Anzeige -

Antwort von Olaf: Ideal geeignet wäre sicherlich ein Schuh wie der Scarpa Phantom Guide oder der Hanwag Avior GTX.

Nach meiner Einschätzung macht es Sinn, einen Schuh zu nehmen, mit dem man hier in den Alpen auch noch etwas anfangen kann.

Wenn du einen wählst, der noch wärmer ist als die oben angegebenen, wirst du den Schuh nach dem Elbrus wohl kaum mehr nutzen (außer für ähnliche Ziele). 

- Anzeige -

Wahlweise könntest du noch eine Kategorie drunter einsteigen (z. B. La Sportiva Nepal Evo) und dir eine Gamasche zulegen, die über den Schuh reicht und damit isoliert.

Hier unser Test für steigeisenfeste Bergschuhe aus dem Jahr 2017:

Hier unser Test für leichte Bergschuhe aus dem Jahr 2018:

Mehr Fragen von Lesern und Usern sowie die Antworten von Olaf findet Ihr unter: alpin.de/olaf

Habt Ihr auch eine Frage an Olaf? Dann nutzt die unten stehende Kommentarfunktion!

Olaf Perwitzschky ist ALPIN-Testredakteur und staatlich geprüfter Bergführer. Berge sind seine Leidenschaft - und Eure Fragen sind ihm Herausforderung! Jeden Monat beantwortet er Eure Anliegen im ALPIN-Heft unter der allseits bekannten Rubrik "Olaf klärt das schon!".

Hier findet Ihr Videos zu Bergschuhen: 

Text von Olaf Perwitzschky

- Anzeige -

1 Kommentar

Kommentar schreiben
Zahnfutzi

Hallo Olaf,

ich habe zur Zeit ein paar Salewa Wildfire Edge, ein Paar Schuhe von Asolo der Kategorie B/evtl. C und ein paar alte Lederstiefel der Kategorie D von Lowa. Die Lederstiefel möchte ich aus Passungsgründen und Komfortgründen nächstes Jahr gegen ein neues paar Stiefel der Kategorie D tauschen und bei den Asolo Schuhen löst sich auch die Sohle. Denkst Du, dass ich zwischen den Wildfire Edge und den Stiefeln überhaupt noch ein Paar Schuhe B/C bräuchte, oder würdest Du sagen, dass mit den beiden o.g. eigentlich alles abgedeckt ist?

Gruß,

Flo