Am 14. Mai stand Gerlinde Kaltenbrunner als erste Frau der Welt zum neunten mal auf einem 8000er-Hauptgipfel. Nach kurzer Erholungsphase im Basislager, geht es für Ralf Dujmovits, Hirotaka Takeuchi und Gerlinde Kaltenbrunner weiter ins Lhotse-Basislager, von wo aus die österreichische Profibergsteigerin ihrem Gipfelbuch einen weiteren 8000er hinzufügen möchte.

Überglücklich: Gerlinde Kaltenbrunner am Gipfel. Foto: Veikka Gustafsson.
Überglücklich: Gerlinde Kaltenbrunner am Gipfel. Foto: Veikka Gustafsson.

Erst gegen 21.00 abends kamen die letzten Bergsteiger am 15. Mai ins Basislager zurück. Partystimmung wollte trotz des fantastischen Erfolgs am vierthöchsten Berg der Welt nicht so recht aufkommen. Zu erschöpft, zu groggy, zu ausgemergelt waren die Alpinisten, die sich am Vortag auf 8586 Meter Höhe um den Hals gefallen waren. Zu den Fotogalerien "Gerlinde Kaltenbrunner am Kantsch" "Ich bin so erledigt, ich kann mich noch gar nicht freuen", schildert Andrew Lock auf www.expedblog.com seinen Gemütszustand. "Das war sicher mein anstrengendster und herausforderndster Achttausender," ergänzt Gerlinde Kaltenbrunner, während Veikka Gustafsson Parallelen zu anderen Höhepunkten des Lebens zieht: "Die Gefühle nach einem solch anstrengenden Gipfelan- und –abstieg lassen sich nicht erklären. Das ist wie Liebe machen – man muss es tun um es zu kennen."

Die letzten Meter zum Gipfel. Foto: Ralf Dujmovits.
Die letzten Meter zum Gipfel. Foto: Ralf Dujmovits.

Trotz der großen Erschöpfung sitzen die Bergsteiger an diesem Abend noch lange zusammen, schütteln Hände und trinken auf die Kameradschaft, bevor dann doch einer nach dem anderen einnickt.

In den nächsten Tagen werden Ralf Dujmovits, Hirotaka Takeuchi und Gerlinde Kaltenbrunner weiter ins Lhotse-Basislager reisen, von wo aus die österreichische Profibergsteigerin ihrem Gipfelbuch einen weiteren 8000er hinzufügen möchte.

alpin.de wünscht viel Glück bei diesem Vorhaben und wird Sie weiter auf dem Laufenden halten!

Die Expedition ausführlich mitverfolgen können Sie auf www.expedblog.com , wo Nathalie Steinlechner, die direkt vor Ort ist, aus dem Kangchendzönga-Basislager berichtet. Auch AMICAL alpin, das Unternehmen von Ralf Dujmovits, das ausgefallene Trekking-und Expeditionsreisen in den Bergen dieser Welt anbietet, berichtet im Rahmen seines Online-Auftrittes auf www.amical.de regelmäßig über den Stand der Dinge am "Kantsch".

Zum Forum "Viel Glück Gerlinde!"

Zur Fotogalerie "Gerlinde Kaltenbrunner am Kantsch I"

Zur Fotogalerie "Gerlinde Kaltenbrunner am Kantsch II"

Zu den Fotogalerien "Gerlinde Kaltenbrunner am Kantsch"

Meldungen zu Gerlinde Kaltenbrunner auf alpin.de:

Weitere Informationen:

www.expedblog.com

www.gerlinde-kaltenbrunner.at

www.amical.de