Seit 03. April ist Gerlinde Kaltenbrunner im Rahmen der Kangchendzönga-Expedition unterwegs. Am 18. April traf das Team im Basislager ein, von wo aus zwei Akklimatisations-Touren erfolgreich durchgeführt werden konnten.

Alles dabei für den Gipfelversuch? Foto: Nathalie Steinlechner.
Alles dabei für den Gipfelversuch? Foto: Nathalie Steinlechner.

Die erste Akklimatisations-Tour führte das Expeditionsteam bis auf Lager I in 6100 Meter Höhe, die zweite bis Lager II, das in 7240 Meter Höhe unter schwierigen Bedingungen aufgeschlagen wurde. Ralf Dujmovits zeigte sich im Interview mit alpin.de bereits vor einigen Tagen sehr zufrieden mit dem Verlauf der Akklimatisations-Touren und äußerte sich zuversichtlich, dass ein Gipfelversuch noch in dieser Woche gestartet werden könnte. Zur Fotogalerie "Gerlinde Kaltenbrunner am Kantsch III" Nachdem nun auch die Wetteraussichten, die täglich sehr detailliert aus der Schweiz "geliefert" werden, gute Bedingungen prognostizierten, entschloss sich das Team bestehend aus Gerlinde Kaltenbrunner, Ralf Dujmovits, Veikka Gustafsson, Hirotaka Takeuchi, Andrew Lock und einem portugisieschen Bergsteiger am Donnerstag zum Aufbruch, der um 06:30 Ortszeit erfolgte. Die Nacht auf Freitag wird in Lager I auf 6100 Meter Höhe verbracht. Das Team ist zuversichtlich, bei gleichbleibender Wetterprognose den Gipfel des Kangchendzönga von Camp III aus am Sonntag zu erreichen.

Mit einem Erfolg am "Kantsch" wäre Gerlinde Kaltenbrunner die erste Frau der Welt die neun 8000er-Hauptgipfel hätte besteigen können.

alpin.de drückt dem Expeditionsteam fest die Daumen und hält Sie weiter auf dem Laufenden!

Jetzt wird's ernst: Hirotaka Takeuchi beim Anlegen seines Klettergurtes. Foto: Nathalie Steinlechner.
Jetzt wird's ernst: Hirotaka Takeuchi beim Anlegen seines Klettergurtes. Foto: Nathalie Steinlechner.

Die Expedition ausführlich mitverfolgen können Sie auf www.expedblog.com , wo Nathalie Steinlechner, die direkt vor Ort ist, aus dem Kangchendzönga-Basislager berichtet. Auch AMICAL alpin, das Unternehmen von Ralf Dujmovits, das ausgefallene Trekking-und Expeditionsreisen in den Bergen dieser Welt anbietet, berichtet im Rahmen seines Online-Auftrittes auf www.amical.de regelmäßig über den Stand der Dinge am "Kantsch".

Zum Forum "Viel Glück Gerlinde!"

Zur Fotogalerie "Gerlinde Kaltenbrunner am Kantsch I"

Zur Fotogalerie "Gerlinde Kaltenbrunner am Kantsch II"

Zur Fotogalerie "Gerlinde Kaltenbrunner am Kantsch III"

Meldungen zu Gerlinde Kaltenbrunner auf alpin.de:

Weitere Informationen:

www.expedblog.com

www.gerlinde-kaltenbrunner.at

www.amical.de