Das Team um Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits hat am Sonntag, 14. Mai 2006, um 16:30 nepalesische Ortszeit, den Gipfel des 8586 Meter hohen Kangchendzönga erreicht! Damit hat die Österreicherin nun als erste Frau der Welt neun 8000er-Hauptgipfel bestiegen. Derzeit befindet sich das Team auf dem Abstieg ins Basislager.

Am "Kantsch" erfolgreich: Gerlinde Kaltenbrunner.
Am "Kantsch" erfolgreich: Gerlinde Kaltenbrunner.

Am vergangenen Donnerstag war das Expeditionsteam im Basislager aufgebrochen und erreichte wie geplant nach einer Nacht in Lager I am Freitag um 13:30 Ortszeit Lager II auf 7240 Meter Höhe. Über Funk vermittelte Gerlinde Kaltenbrunner Ihre Eindrücke ins Basislager, von wo aus Natahlie Steinlechner die Welt über die Geschehnisse am "Kantsch" auf dem Laufenden hält: "Es geht uns gut. Wir sind müde und haben eine lange Etappe hinter uns. Wir sind alle fest am Kochen und genießen die wunderschöne Abendstimmung, auch wenn jetzt Wolken beginnen, die Sicht einzuschränken."

Am Samstag wurde dann Lager III erreicht, von wo aus gegen 00:00 in der Nacht von Samstag auf Sonntag gen Gipfel aufgebrochen werden sollte. Doch die Wetterverhältnisse ließen einen Aufbruch nicht vor 05:00 früh zu. Gegen 16:30 war es dann endlich soweit: Gerlinde Kaltenbrunner, Ralf Dujmovits, Veikka Gustafsson, Hirotaka Takeuchi, Andrew Lock stehen bei traumhaftem Rundumblick am Gipfel des Kangchendzönga! "Ich freue mich so, dass wir oben waren, das Gefühl war so gigantisch, über allen anderen Gipfeln zu stehen, genau im richtigen Moment. Wir waren alle mehr oder weniger sprachlos vor Glück," so Gerlinde Kaltenbrunner auf www.expedblog.com .

Gegen 17:00 wurde mit dem Abstieg begonnen, in dessen Verlauf Ralf Dujmovits in eine Gletscherspalte stürzte, aus der er jedoch sicher geborgen werden konnte. Erst nach Einbruch der Dunkelheit wurde Lager II erreicht, in dem eine weitere stürmische und unruhige Nacht zugebracht werden musste. Derzeit befindet sich das Team auf dem Abstieg ins Basislager, wo es am Montagabend erwartet wird.

Als bisher einzige Frau hatte die Britin Ginette Harrison 1995 den Gipfel des Kangchendzönga erreicht; sie kam im Oktober 1999 am Dhaulagiri in einer Lawine ums Leben. Gerlinde Kaltenbrunner ist nun die erste Frau, die neun 8000er-Hauptgipfel bestiegen hat.

alpin.de gratuliert allen Mitgliedern der Kangchendzönga-Expedition 2006 zum Gipfelerfolg und wünscht weiterhin viel Glück beim Abstieg!

Sherpa Amrid freut sich im Basislager über den Gipfelerfolg. Foto: Nathalie Steinlechner.
Sherpa Amrid freut sich im Basislager über den Gipfelerfolg. Foto: Nathalie Steinlechner.

Die Expedition ausführlich mitverfolgen können Sie auf www.expedblog.com , wo Nathalie Steinlechner, die direkt vor Ort ist, aus dem Kangchendzönga-Basislager berichtet. Auch AMICAL alpin, das Unternehmen von Ralf Dujmovits, das ausgefallene Trekking-und Expeditionsreisen in den Bergen dieser Welt anbietet, berichtet im Rahmen seines Online-Auftrittes auf www.amical.de regelmäßig über den Stand der Dinge am "Kantsch".

Zum Forum "Viel Glück Gerlinde!"

Zur Fotogalerie "Gerlinde Kaltenbrunner am Kantsch I"

Zur Fotogalerie "Gerlinde Kaltenbrunner am Kantsch II"

Zur Fotogalerie "Gerlinde Kaltenbrunner am Kantsch III"

Meldungen zu Gerlinde Kaltenbrunner auf alpin.de:

Weitere Informationen:

www.expedblog.com

www.gerlinde-kaltenbrunner.at

www.amical.de