Von allen Seiten

Die Runde um den markanten Gebirgsstock ist fahrtechnisch nicht allzu anspruchsvoll, dafür aber landschaftlich umso schöner: Neben hauptsächlich Schotterstraßen warten Brandenberger und Steinberger Ache sowie die Filzmoos-Schlucht auf Wiederholer. Und wunderbare Einkehrmöglichkeiten gibt es auch mit Gufferthütte und Kaiserhaus.   

 

  • Tourdaten
  • Anreise
  • Literatur
Mountainbike, mittel Österreich
Dauer 5 Std.
Strecke 40,91 km
Aufstieg 1030 Hm
Abstieg 1030 Hm
Höchster Punkt 1467 Hm
Tiefster Punkt 684 Hm
Bewertung
Kondition
Technik
Erlebniswert
Landschaft
Download

Beste Zeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Tourbeschreibung

Das Massiv des Guffert ist im Prinzip ein langer Grat aus zwei Gipfeln: der Guffertspitze und dem östlich davon gelegenen Guffertstein. Das Massiv steht südlich des Mangfallgebirges, das es um fast 300 Höhenmeter überragt und daher herrliche Aussicht bietet sowie bestens selbst gesehen werden kann - an klaren Herbsttagen sogar von München. Allerdings ist es nicht Ziel dieser Tour, auf den imposanten Gipfel zu steigen, sondern ihn von allen Seiten zu sehen. Das ist dank guten 1000 Höhenmetern und der 40 km Länge gut machbar, denn das Gelände ist weder sehr steil noch fahrtechnisch besonders anspruchsvoll.

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz Kögelboden rollt man ostwärts ins Filzmoosbachtal immer in Richtung Gufferthütte. Wer möchte folgt dabei dem Geo-Lehrpfad Obere Ampelsbach-/Filzmoosbach-Schlucht. Taleinwärst bleibt man stets am Filzmoosbach und ignoriert sämtlich Abzweige bis kurz vor die Ludernalm, wo es in zwei Seprentinen hinauf geht zur Gufferthütte. Wer will, macht hier kurz Rast, bevor es bald im Bereich des Hinteren Sattelkopfes leicht bergab weitergeht. So erreicht man die Jocher Bairachalm und bald darauf die Schwendter-Bairachalm. Am Abzweig nach letzterer links halten und oberhalb der Bairache weiter bis zu deren Einmündung in die Brandenberger Ache. Ihr folgt man bis zum Trauersteg,, dort quert man den Fluss und radelt auf der westlichen Seite oberhalb der Kaiserklamm (Radfahren verboten) zum Kaiserhaus. Hier lohnt eine Einkehr auf einen Kaiserschmarrn. Weiter entlang der Brandenberger Ache bis zum Ortseingang von Pinegg. Dort rechts und mit kurzer, steiler Auffahrt zur Asphaltstraße Ri. Steinberg. Nun stets der Straße folgen bis zum Ortsteil Unterberg, dort weiter auf Teer (L 221) und vorbei am Gasthof Waldfrieden zurück zum Ausgangspunkt.

Nordseite des Guffert vom Blaubergkamm aus gesehen.

| © By Daniel Coral (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Sicherheitshinweise

Biken naturverträglich: 10 Empfehlungen des DAV

Neues Bike gefällig? Hier gibt es die Checkliste zur Typberatung.

Unsere Haftung für Inhalte findet ihr hier.

Ausrüstung

Bikeausrüstung.

Das darf bei keiner Biketour fehlen: die ALPIN-Checkliste Biketouren.

Die besten Bike-Rucksäcke im unabhängigen ALPIN-Test findet ihr hier.

Alles was euch noch für diese Tour fehlt, gibt es im ALPIN-Shop.

Weitere Infos und Links

INFO
Tourismusverband Achensee, Rathaus 387, A-6215 Achenkirch, Österreich, Tel. +43 5246 5300-0, achensee.com

 

TALORT
Steinberg am Rofan, 1010 m.

  

EINKEHR
Gasthaus Waldhäusl, Steinberg 31, A-6215 Steinberg am Rofan, Österreich, Tel. +43 5248206, pension-waldhausl-huber.business.site

Gasthaus Kaiserhaus, Johann und Angelika Larch, Aschau 81,  A-6234 Brandenberg, Österreich, Tel. +43 5331 5271, kaiserhaus.eu

Gufferthütte, 1475 m, DAV Kaufering, Aschau 83, A-6234 Brandenberg, Österreich, Tel.+43 676 6292404, gufferthütte.at

 

FAHRZEITEN
Parkplatz - Gufferthütte 1:30 Std.,
Gufferthütte - Kaiserhaus 2:00 Std.
Kaiserhaus - Parkplatz 1:30 Std.

 

powered by outdooractive