Nicht immer reichen 30 Liter Volumen beim Rucksack aus. Gerade auf längeren Touren oder Unternehmungen mit mehr Gepäck ist man da schnell am Limit. Wir haben uns zehn große Berg-Rucksäcke zwischen 40 und 50 Liter aufgesetzt und getestet.

Unseren großen Touren-Rucksack-Test findet ihr jetzt exklusiv in unserer neuen November-Ausgabe, die ihr jetzt im Zeitschriftenhandel oder in unserem Heft-Shop finden könnt.

+++ Eine große Auswahl an Touren-Rucksäcken mit Preisvergleich findet ihr in unserem ALPIN-Shop. +++

Touren-Rucksäcke im Test
© ALPIN 11 /21

Touren-Rucksäcke im Test: So haben wir getestet

Als erstes müssen alle Testkandidaten auf die Präzisionswaage. Gewogen werden die Rucksäcke komplett. Sind Regenhüllen oder Helmnetze im Lieferumfang, werden auch die mitgewogen.

Beim Auslitern der Rucksäcke haben wir alle verschließbaren Fächer inklusive der Deckeltasche gemessen, allerdings immer ohne Extensions. In der Praxis haben wir alle Rucksäcke mit 13 Kilo Gewicht beladen (dazu kommt dann das Eigengewicht des Rucksacks) und sind mit den Rucksäcken einen Parcours abgegangen. 

Außerdem wurden die Rucksäcke auf allen Arten von Bergtouren – von der Hochtour bis zur Wanderung – und bei Klettertouren eingesetzt, dabei meist mit weniger Gewicht.

+++ Unseren aktuellen Test zu warmen Fleecejacken für jede Tour findet ihr hier. +++

Touren-Rucksäcke im Test: Das ist unser Fazit

Das erfreuliche: Alle Test-Rucksäcke sind gute Trekking oder Tourenmodelle, daher schneiden auch alle Modelle mindestens mit gut ab. Die Rucksäcke zwischen 40 und 50 Liter Volumen haben teilweise einen sehr unterschiedlichen, mitunter sehr spezifischen Einsatzbereich. 

Der beste Allrounder für Hütten- und Bergtouren ist für uns der Deuter Guide 44+, den es auch als spezifisches Damenmodell Guide 42 SL gibt. Der Rucksack ist in allen von uns getesteten Disziplinen gut, nicht zu groß und nicht zu schwer – unser Test-Sieger

Wer länger schwere Lasten durch gebirgige Regionen tragen will, ist mit dem Trion Spine 50 von Mammut gut beraten. Der Rucksack ist zwar schwer, durch das Spine-System trägt er sich aber sehr komfortabel – unser Lasten-Tipp

Der Mammut Trion Spine 50 hat eine "große Klappe".

Der Mammut Trion Spine 50 hat eine "große Klappe".

| © Birgit Gelder

Wer auf ein sehr alpines Modell schielt, ist mit dem leichten Mountain Equipment Fang 42+ gut beraten. Der Rucksack ist sehr leicht, clean und hat trotz allem eine sehr stabile Rückenkonstruktion – unser Gewichts-Tipp

Den Preis-Tipp teilen sich der hervorragenden Osprey Talon 44 und der sehr komfortable Cholatse 42:47L von Lowe Alpine.

Hier findet ihr unseren Test mit den zehn Touren-Rucksack-Modellen. Klickt auf das Produktbild für eine Großansicht:

Test-Chef Olaf stellt euch die 10 Modelle kurz einzeln im Video vor:

0 Kommentare

Kommentar schreiben