Das Team von Bergauf-Bergab macht sich auf Ski quer durch die westlichen Chiemgauer Alpen. ALPIN-Redakteur Andreas Erkens war mit dabei.

Das Team von "Bergauf-Bergab" startet wieder zu einer mehrtägigen Ski-Durchquerung in den heimischen Bergen. Vor einigen Jahren ging es - von Lenggries nach Bayrischzell - quer durch die Bayerischen Voralpen, dieses Mal steht das Chiemgau auf dem Programm. 

- Anzeige -

Nach einem Kaiserschmarrn schaut die Welt schon wieder ganz anders aus!  Berthold Schmidt, Nadja Armbrust, Michi Düchs im Gespräch Monika Becht, Wirtin der Priener Hütte.

| © Andreas Erkens

Die Tour startet in Oberaudorf im Inntal und führt in drei Tagen über Spitzstein, Sachrang und Geigelstein bis nach Aschau am Fuße der Kampenwand. Eine Gegend, die dem Moderator Michi Düchs und seinen Begleitern eigentlich wohl vertraut und bestens bekannt ist, die sie bei der Durchquerung aber noch einmal ganz neu erleben und entdecken.

- Anzeige -

Ausgetüftelt hat die Tour wieder der Holzkirchener Bergführer Bertl Schmidt, mit von der Partie sind außerdem Nadja Armbrust, eine junge Skitourengeherin aus München, und ALPIN-Redakteur Andreas Erkens.

Seine zehnseitige Tourenreportage "Haute Route vor der Haustür" findet Ihr in unserer Februar-Ausgabe.ALPIN 02/2020 ist seit dem 11. Januar im Zeitschriftenhandel oder in unserem Webshop erhältlich. 

Klickt Euch durch die Fotogalerie mit Eindrücken von der Mehrtagestour:

Den GPS-Track zur Chiemgauer Haute Route findet Ihr hier: Skidurchquerung Chiemgauer Alpen, Erl - Aschau

Sendung verpasst? Hier könnt Ihr "Bergauf-Bergab" - Ausgabe vom 12. Januar noch einmal ansehen:

 
- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben