Hier erfahrt ihr, wo ihr vom 4. bis 10. November Berge im TV sehen könnt.

Montag, 4. November

- Anzeige -

Die Zugspitze - Eine Reise auf den höchsten Berg Deutschlands

Der Filmemacher Jürgen Eichinger stellt die Zugspitze nicht nur als Bilderbuch-Idylle vor, sondern zeigt auch die andere, ernste Seite des Berges: ob sengende Hitze, klirrende Kälte oder orkanartige Stürme, Hochwasser und Wintereinbrüche - die Zugspitze hat viele Gesichter. Im Laufe des Films, sozusagen mit zunehmender "Reisehöhe", wird sich herausstellen, dass der Wildbach die Lebensader für extrem unterschiedliche Lebensräume bildet. Doch schon in wenigen Jahren wird er weitgehend versiegt sein, denn dann ist seine Quelle - der Zugspitzgletscher - durch die Klimaerwärmung dahingeschmolzen. Bayerisches Fernsehen, 10.25 Uhr

- Anzeige -

Ausgerechnet - Alpen

Die Alpen sind ein Wanderparadies. Immer mehr Touristen suchen die alpine Herausforderung. Rund 80.000 Kilometer umfasst das Streckennetz in Deutschland, Österreich und Südtirol. Daniel Aßmann hat sich das Berchtesgadener Land ausgesucht. Er geht auf eine mehrtätige Hüttentour und rechnet aus: Welche Kosten fallen für eine Hüttentour in den Alpen an - für Ausrüstung, Übernachtung, Essen und weitere Abenteuer, die er unterwegs erlebt. WDR Fernsehen, 21.00 Uhr

Mittwoch, 6. November

Wildes Österreich – Alpengipfel und Steppensee

Die Alpen Österreichs sind eine faszinierende Welt mit rund 950 Dreitausendern. Darunter sind berühmte Gipfel wie der Dachstein, der Sonnblick und der höchste von allen, der Großglockner. Der 3.789 Meter hohe Koloss ist die markanteste Spitze im Nationalpark Hohe Tauern. Die alpine Gebirgslandschaft ist die letzte große Wildnis in Mitteleuropa. Tiere und Pflanzen müssen extremer Kälte und Schneestürmen trotzen, jeder Schritt in den steilen Wänden kann über Leben und Tod entscheiden. NDR Fernsehen, 20.15 Uhr

Donnerstag, 7. November

Fotografen auf Reise: Peru – Das Volk der kargen Gipfel

Seit 25 Jahren fotografiert Franck Charton die indigenen Völker Perus. Heute will er einer der spektakulärsten religiösen Feiern der Welt beiwohnen: der Pilgerwanderung zu Ehren des Señor de Qoyllurit'i. Jahr für Jahr kommen gut 70.000 Indianer auf 4.700 Metern Höhe zusammen, um ihrem Glauben durch Tanz, Rituale, Gesang und Gebete Ausdruck zu verleihen. arte, 17.10 Uhr

Freitag, 8. November

Expeditionen in die Heimat: Auf der Alpe Hohenschwand

SWR-Moderatorin Annette Krause quartiert sich und ihr Team in der großartigen Landschaft des Allgäu in einer Berghütte ein. Die ganze Region befindet sich während der Viehscheid-Zeit im Ausnahmezustand. SWR Fernsehen, 20.15 Uhr

Samstag, 9. November

Vom Grandhotel zur schrägen Kiste - Schutzhütten in Tirol

Wer in den Alpen wandert, kann in den verschiedensten Hütten einkehren - vom luxuriösen Prachtbau aus dem späten 19. Jahrhundert bis zum silberglänzenden futuristischen Würfel. Die "Berliner Hütte" in Tirol steht unter Denkmalschutz, die ultramoderne Schweizer "Monte Rosa Hütte" wirkt als Touristenmagnet im Hochgebirge. Experimentell oder traditionell, wie soll in den Alpen gebaut werden? Und wie viel Komfort braucht es überhaupt am Berg? Im Hochgebirge bekommen viele Dinge einen anderen Wert. Wasser ist kostbarer als Gold. Auf hoch gelegene Schutzhütten muss jeder Tropfen Wasser mit großem Aufwand hinaufgepumpt werden. 3sat, 10.40 Uhr

Die Schweiz von oben - Vom Zauber der Alpenrepublik

Von oben sieht man gut, was die kleine Schweiz stark macht: atemberaubende Berglandschaften, in deren Schutz die selbstbewussten Eidgenossen Geschichte schrieben. Von Bern über den Vierwaldstättersee bis ins Engadin: Die Dokumentation zeigt ein großes Panorama der Schweiz - nicht nur ihre faszinierenden Landschaften im Sommer und Winter, sondern auch eine gehaltvolle und spannende Geschichte. arte, 20.15 Uhr

Geheimnis Gletscher

Die Orte, die für Gletscherarchäologen interessant sind, sind oft nur sehr schwer zugänglich.

| © Spiegel TV

Zehn Prozent der Landmasse der Erde sind von Gletschern bedeckt. Die Eisgiganten sind nicht nur die größten Trinkwasserspeicher des Planeten - sie sind auch Tresore der Geschichte. In ihrem Inneren sind zahllose Relikte aus längst vergangenen Zeiten eingeschlossen. Durch den Klimawandel geben die schmelzenden Riesen diese Objekte jetzt frei. Die Funde aus dem Eis helfen Gletscherarchäologen dabei, das Leben unserer Vorfahren im Alpenraum zu rekonstruieren. arte, 21.05 Uhr

Sonntag, 10. November

Vom Bauen in den Bergen - Neue alpine Architektur in Bayern

Das Bauen in den Bergen war schon immer eine besondere Herausforderung. Ein unberechenbares, oft raues Klima, unwegsames Gelände und oftmals schwierige wirtschaftliche Verhältnisse haben gerade in den Alpen einen ganz eigenen Stil geprägt. Der Anspruch, diese besondere Bautradition in eine moderne, zeitgemäße Formensprache zu übersetzen, hat wegweisende innovative Beispiele hervorgebracht, die international Beachtung fanden. Die Dokumentationsreihe "Vom Bauen in den Bergen" bietet erstmals einen Gesamtüberblick über die wichtigsten Neuerungen in den Regionen Graubünden, Tessin, Vorarlberg, Tirol, Südtirol, Oberbayern und dem Allgäu. arte, 11.05 Uhr

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben