Wir bieten euch exklusiv 20 GPS-Tracks der Touren aus ALPIN 3/2021 zum Download!

In ALPIN 3/2021 findet ihr die schönsten Touren der aktuellen Ausgabe auf Tourenkarten zum Sammeln und Mitnehmen! Und auf alpin.de bieten wir euch exklusiv 20 GPS-Tracks unserer Touren zum kostenlosen Download!

Die Lage der in ALPIN 3/2021 vorgestellten Touren.

| © ALPIN

Das ganze System der ALPIN-Tourenkarten erklären wir online übersichtlich unter alpin.de/tourenkarten-richtig-lesen.html

+++ Hier findet ihr Informationen zur aktuellen Lawinenlage. +++

Im Folgenden die GPS-Tracks, die wir euch gratis zum Download im GPS Exchange Format (GPX) anbieten:

Bayerische Voralpen Buchstein, 1701 m – Südwandschmankerl

Karwendel – Soierngruppe Feldernkopf, 2071 m

Karwendel Gröbner Hals, 1650 m

Karwendel – Soierngruppe Schöttelkarspitze, 2050 m

Karwendel – Soierngruppe Soiernspitze, 2257 m

+++ Hier findet ihr Informationen zur aktuellen Lawinenlage. +++

| © Imago

Karwendel – Soierngruppe Reißende Lahnspitz, 2209 m

Karwendel Hochglückscharte, 2387 m – Hochglückkar

Lechtaler Alpen Namloser Wetterspitze, 2553 m

Ötztal Ötztaler Urweg, Etappe 1 

Ötztal Ötztaler Urweg, Etappe 2

Ötztal Ötztaler Urweg, Etappe 3

Ötztal Ötztaler Urweg, Etappe 4 

Ötztal Ötztaler Urweg, Etappe 5 

Ötztal Ötztaler Urweg, Etappe 6 

Ötztal Ötztaler Urweg, Etappe 7 

Ötztal Ötztaler Urweg, Etappe 8 

Ötztal Ötztaler Urweg, Etappe 9 

Ötztal Ötztaler Urweg, Etappe 10 

Ötztal Ötztaler Urweg, Etappe 11 

Ötztal Ötztaler Urweg, Etappe 12 

ALPIN 3/2021 ist seit dem 13. Februar im Zeitschriftenhandel erhältlich.

| © ALPIN

Klickt auf den GPS-Link, um den Track zu öffnen oder direkt in Euren Download-Ordner zu speichern!

Apple-User haben möglicherweise eine Ein-Tasten-Maus. Haltet auf der Apple-Tastatur die Taste [ctrl] gedrückt und klickt dann mit der Maus. Damit simuliert ihr den Rechtsklick.

Die .gpx-Tracks könnt ihr auf Ihr GPS-fähiges Gerät laden und nachwandern,- gehen,- fahren etc.

Wenn ihr eine GPX Datei öffnen möchtet, dann verwendet dafür am besten Google Earth. Anzeigen lassen könnt ihr Euch die Tracks auch online in sogenannten .gpx Viewern.