Olaf empfiehlt Sicherungsgeräte zum Sportklettern.

Frage von J. Marxer, München: Was würdest du einem Kletterer an Sicherungsgerät empfehlen, der zum Sportklettern ein neues Sicherungsgerät haben möchte und bisher mit HMS gesichert hat?

Antwort von Olaf: Die HMS (Sicherung mit Halbmastwurf-Knoten) als "Grundschule" ist gut, ich finde ja immer noch, die sollte jeder können. Darüber hinaus gibt es drei Geräte, die ich zur Zeit empfehlen würde:

Das Revo von Wild Country ist das erste und einzige Sicherungsgerät, das eine aktive Hintersicherung hat. Ansonsten lässt es sich bedienen wie ein Tube. Bei den Auto-Tubern finde ich das Mammut Smart 2.0 und das Austrialpin Fisch aktuell am interessantesten. Beide Geräte brauchen wirklich nur einen leichten Zug am Bremsseil, um zu blockieren.

Das Sicherungsgerät "Mammut Smart 2.0" im ALPIN-Minitest findet Ihr hier:

Mehr Fragen von Lesern und Usern sowie die Antworten von Olaf findet Ihr unter: alpin.de/olaf.

Habt Ihr auch eine Frage an Olaf? Dann nutzt die unten stehende Kommentarfunktion!

Olaf Perwitzschky ist ALPIN-Testredakteur und staatlich geprüfter Bergführer. Berge sind seine Leidenschaft - und Eure Fragen sind ihm Herausforderung! Jeden Monat beantwortet er Eure Anliegen im ALPIN-Heft unter der allseits bekannten Rubrik "Olaf klärt das schon!".

Text von Olaf Perwitzschky

0 Kommentare

Kommentar schreiben