Bei der Wahl deines Equipments solltest du genau hinsehen. Bei den Ecodesign Produkten des französischen Sportartikelherstellers und Händlers DECATHLON wird der Natur zuliebe die Umweltbelastung bereits in der Entwicklungsphase minimiert. Wir haben Marina Stassinopoulos, Nachhaltigkeitsbeauftragte von DECATHLON Deutschland, befragt, wie das Unternehmen mit der Herausforderung Umweltschutz umgeht und welche konkreten Lösungen es bereits gibt:

Was steckt hinter dem Ecodesign Verfahren?

Wir bei DECATHLON möchten umweltfreundlichere Produkte entwickeln und nachhaltige Angebote wie Reparatur und Second-Use etablieren. Unter Ecodesign verstehen wir Produkte, bei denen wir die Umweltbelastung bereits in der Entwicklungsphase minimieren, ohne die Funktionalität einzuschränken. 

Marina Stassinopoulos, Nachhaltigkeitsbeauftragte DECATHLON Deutschland

Marina Stassinopoulos, Nachhaltigkeitsbeauftragte DECATHLON Deutschland

| © DECATHLON

Das heißt, wir verwenden zum Beispiel nachhaltige Rohstoffe wie Recycling- oder Biomaterialien. Dabei setzen wir auf Herstellungsprozesse, die sicherstellen, dass ein Produkt mindestens zehn Prozent weniger Umweltbelastungen verursacht als sein Vorgängermodell. 

Wir betrachten bei der Entwicklung immer den gesamten Lebenszyklus des Produkts: von der Rohstoffauswahl über die Produktion und den Transport bis hin zum Verkauf und Gebrauch. Bis 2026 soll das Sortiment zu 100% aus Ecodesign-Produkten bestehen.

Wie gelingt es euch, Nachhaltigkeit und Funktionalität zusammenzubringen?

Zunächst einmal haben einige natürliche Materialien besonders nützliche technische Eigenschaften. Merinowolle wirkt geruchshemmend, Baumwolle sorgt für Flexibilität, Lyocell ist angenehm weich. Deshalb sind diese Materialien auch in unserem Sortiment vertreten. Beim Einsatz von Kunstfasern gibt es ebenfalls Möglichkeiten, die Umweltauswirkungen zu verringern: Recyceltes Polyester und Polyamid schonen die Ressourcen und Produkte aus einem einzigen Material sind leichter wiederverwertbar.

DECATHLON Trek 500 Schlafsack

Der Trek 500 hat 2-Wege-RVs zur Temperaturregulierung und ist mit den anderen Modellen der Serie koppelbar.

| © DECATHLON

Stelle uns doch bitte ein DECATHLON Produkt für Frischluftliebhaber vor.

Der Mumienschlafsack Trek 500 light 0°C von DECATHLON Forclaz ist ein leichter, kompakter Schlafsack, der sich ideal zum Schlafen im Biwak oder Zelt eignet. 

Und erkläre uns, warum es ein Ecodesign Produkt ist.

Der komfortable Schlafsack fällt unter die Ecodesign Produktlinie, da seine wärmespendende PES Wattierung aus 70 Prozent Recyclingfasern besteht. Zudem sind die grauen Bereiche des Schlafsacks aus Buntgewebe gefertigt, bei dem nur jeder zweite Faden gefärbt wird. Diese Fäden werden bereits bei der Herstellung mithilfe von Farbpigmenten in der Masse behandelt, um Farbbäder zu vermeiden und den Wasserverbrauch zu senken.

Weitere Infos unter einblicke.decathlon.de/blog/ecodesign

0 Kommentare

Kommentar schreiben