Oberalp Gruppe präsentiert ihre Marken-Highlights Sommer 2021 digital, live und international mit Simultanübersetzung.

Salewa. Dynafit. Wild Country. Evolv. Die Marken der Oberalp Gruppe sind echte Schwergewichte unter den Brands der Outdoor- und Bergsportszene. Hinsichtlich der seit 2017 stattfindenden Oberalp Convention geht die Gruppe nun neue Kommunikationswege. 

Statt wie bisher bereits sechs Mal real und mit jeweils mehr als 500 internationalen Besucher*innen im österreichischen Alpbachtal, trifft man sich dieses Mal virtuell. Dies ist einerseits schade und den Beschränkungen in der Corona-Krise geschuldet, bietet andererseits aber auch große Chancen.

Sicher Inhalt der Oberalp Convention 2020: Die Dynafit Sommer-Kollektion.

| © Storytelle Labs DYNAFIT

Einer Pressemeldung der Gruppe zu Folge veranstaltet das weltweit agierende Bergsportunternehmen mit Hauptsitz in Südtirol die Convention erstmals digital und öffentlich. Start ist am 20. Mai um 17:00 Uhr und dabei sein können - ebenfalls erstmals - auch Endkonsument*innen.

Die Virtual Convention startet mit einem einstündigen Live-Opening durch die Marken-Manager, das für ein internationales Publikum simultan mit Untertiteln übersetzt wird.

In der Eröffnung wird die zentrale Frage "Worauf die Bergsportbranche ihre Zukunft bauen kann" anhand aktueller Studienergebnisse diskutiert. Markenvertreter*innen referieren zur Zukunft des Bergsports nach Covid-19 und zeigen auf, welche wichtigen Säulen diesen künftig tragen werden.

Direkt im Anschluss beantworten Marken- und Produktspezialist*innen via Chatroom individuelle Fragen. Hierfür stehen 20 Ansprechpartner*innen 48 Stunden lang rund um die Uhr für den virtuellen Austausch bereit. 

Alle Informationen und das komplette Online-Angebot von Live-Show bis Chat auf der Webseite http://convention.oberalp.com. 

2019 noch vor realem Publikum: Christoph Engl, CEO der Oberalp Gruppel auf der Bühne der Oberalp Convention.

| © Storyteller Labs/ Oberalp

Über diese Webseite kann man den Presseinformationen zu Folge zudem eine 360 Grad-Begehung durch die Showrooms unternehmen, Produktmanager präsentieren dort Neuheiten für den Sommer 2021, On-Demand Videos, Work- und Lookbooks stehen zur Verfügung und weiter führende Produktdetails können in Schulungs-Clips abgerufen werden.

"Wir leisten Pionierarbeit und setzen bei der diesjährigen Virtual Convention als erstes Bergsport-Unternehmen auf eine rein virtuelle Produkt- und Kollektionspräsentation. Mit diesem Schritt zeigen wir Kontinuität trotz bewegter Zeiten und machen unsere neuesten Kollektionen für Sommer 2021 zudem für Endkonsumenten transparent", erklärt Christoph Engl, CEO der Oberalp Gruppe.

Alle Informationen und das komplette Online-Angebot von Live-Show bis Chat auf der Webseite http://convention.oberalp.com. 

0 Kommentare

Kommentar schreiben