Kleine Reibn ganz groß

Bei der XL-Version dieses Klassikers vom Tal aus und ohne Seilbahnunterstützung kommt einiges an Höhenmetern zusammen.

  • Tourdaten
  • Anreise
  • Literatur
Skitour, schwer Deutschland
Dauer 6:30 Std.
Strecke 20,18 km
Aufstieg 1800 Hm
Abstieg 1800 Hm
Höchster Punkt 2276 Hm
Tiefster Punkt 627 Hm
Bewertung
Kondition
Technik
Erlebniswert
Landschaft
Exposition
N O S W
Download

Beste Zeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Tourbeschreibung

Eine lange, landschaftlich grandiose Tagestour, die mit Übernachtung am Carl-von-Stahl-Haus auf gemütliche eineinhalb Tage aufgeteilt werden kann. Technisch sind keine größeren Schwierigkeiten zu überwinden und auch die Lawinengefahr beschränkt sich auf wenige Stellen an kritischen Tagen.

Wegbeschreibung

Aufstieg zum Carl-von-Stalhl-Haus: Von der Talstation der Jennerbahn folgt man der Skipiste am rechten Rand, bis nach knapp 100 Höhenmetern rechts ein deutlicher Weg abzweigt. Dieser führt nun rechts der Piste im Wald aufwärts, bis man nach weiteren 100 Höhenmetern auf eine schmale Forststraße trifft. Dieser folgt man nun über die sogenannte "Hochbahn" - einer Straßentrasse, die luftig durch die Steilhänge über dem Königsee gelegt wurde. Kurz darauf trifft man auf die breite Forststraße, die links von Hinterbrand kommt und zur Königsbachalm führt. Kurz oberhalb der Almen gelangt man zu einer Gabelung, wo man rechts abbiegt. Nach etwa 200 m zweigt links ein schmaler Weg ab, der eine weite Rechtskehre der Straße abschneidet. Sobald man die Straße wieder erreicht hat, folgt man ihr durch den Graben aufwärts bis zu den Wiesen der Königsbergalm. Wer an diesem Tag nur noch bis zum Stahlhaus möchte und Zeit und Motivation übrig hat, kann hier über den Südhang noch zusätzlich auf den Jenner steigen. Andernfalls folgt man dem Fahrweg geradeaus weiter am Schneibsteinhaus vorbei bis zum Carl-von-Stahl-Haus ins Torrener Joch (1728 m).
Gipfelanstieg zum Schneibstein: Von der Hütte folgt man dem Sommerweg über den Gratrücken nach Süden zum gut sichtbaren steilen Latschenhang. Entlang der steilen, steinigen Wegtrasse (oft abgeblasen und vereist) geht es in einigen Kehren hinauf in flacheres Terrain. Schöne Mulden und ein breiter Gratrücken leiten nun hinauf zur flachen Gipfelabdachung.
Abfahrt über die "Kleine Reibn: Zuerst fährt man über kupiertes Gelände nach Süden in die Windscharte ab, je nach Schneelage sind mehrere Schiebestücke und wenige Meter kurze Gegenanstieg im Grätenschritt erforderlich. Entlang von Markierungsstangen quert man westlich am Windschartenkopf vorbei und fährt anschließend durch die Mulde zwischen Fagstein und Schlumkopf hinab bis kurz vor den zugefrorenen Seeleinsee. Rechs an einem kleinen Bergwachthütterl vorbei rutscht man noch bis in eine Mulde mit dem sogenannten Brotzeitfelsen (P. 1779 m der AV-Karte). Hier müssen nochmal die Steigfelle aufgezogen werden. Man quert nun ansteigend einen steilen Hang und steigt wieter nach Norden auf bis zum Grasrücken des Roßfeldes, wo man wieder auf Abfahrt umrüstet. Über herrliche Skihänge geht es nun, mehrmals rechts haltend, hinab zur Priesbergalm. Entlang einer Fahrstraße erreicht man dann oberhalb der Königsbachalm wieder die Aufstiegsroute und führt über diese ins Tal. Sofern an der Hochbahn kein Schnee mehr liegt, quert man oberhalb der Königsbachalm flach bis teils leicht ansteigend (etwas mühsam) zur Jenner-Mittelstation und fährt über die Skipiste ab.

Abfahrt über die Rossfelder

| © Markus Stadler

Sicherheitshinweise

10 Tipps "Sicher auf Skitour" findet Ihr hier.

Ausrüstung

Skitourenausrüstung.

Das darf auf keiner Skitour fehlen: die ALPIN-Checkliste Skitour

Alle ALPIN-Tests zum Thema Skitour findet Ihr hier.

Alles was Euch noch für diese Tour fehlt, gibt es im ALPIN-Shop.

Wer am Stahlhaus übernachtet, kann im Zustieg den Jenner über seine Südseite besteigen und hat am nächsten Tag viel Zeit, die Kleine Reibn zu genießen

Tipp des Autors Markus Stadler

Weitere Infos und Links

INFO
Tourist-Information Schönau am Königssee, Rathauspl. 1, 83471 Schönau am Königssee, Tel.: +49 8652 1760, koenigssee.de

 

EINKEHR/UNTERKUNFT'
Carl-von-Stahl-Haus , 1728 m, ÖAV-Salzburg, Peter Pruckner, Tel. +49 8652 6559922, stahlhaus.watzapp.de

 

GEHZEITEN
Talstation Jennerbahn -  Königsbachalm 1:30 Std.,
Königsbachalm - Königsbergalm 1:00 Std.,
Königsbergalm - Carl-von-Stahl-Haus 0:30 Std.,
Carl-von-Stahl-Haus - Schneibstein 1:30 Std.,
Schneibstein - Abfahrt zum Seeleinsee 0:30 Std.,
Seeleinsee - Hohe Roßfelder 0:30 Std.,
Abfahrt zum Ausgangspunkt ca. 1:00 Std.

 

 

powered by outdooractive