Wanderung - Berchtesgadener Alpen

Wanderung zur Steinernen Agnes in den Berchtesgadener Alpen

Die Agnes hat gute Sicht
Die Steinerne Agnes ist ein allseits überhängender erodierter Felsturm im Waldhang – mit großartigem Ausblick.

Die Steinerne Agnes: Bizarre Felsformation im Lattengebirge
  • Tourdaten
  • Anreise
  • Literatur
Wanderung, mittel Deutschland
Dauer 5:30 Std.
Strecke 9,08 km
Aufstieg 770 Hm
Abstieg 770 Hm
Höchster Punkt 1320 Hm
Tiefster Punkt 690 Hm
Bewertung
Kondition
Technik:
Erlebniswert
Landschaft
Download

Beste Zeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Quelle: ALPIN - Das Bergmagazin.
Autor: Andreas Dick

Tourbeschreibung

Berchtesgadener Alpen zum Kennenlernen
Der „Hallthurmer Berg“ gilt gemeinhin als Pforte zum Berchtesgadener Talkessel mit seinen großartigen Bergzielen. Knapp hinter dem Sattel führt der Weg steil durch den Wald bergauf, vorbei am stotzigen Rotofenturm, und immer wieder mit Aussicht, bis zur bizarren „Agnes“. Konditionsbegeisterte können weiter aufsteigen Richtung Predigtstuhl, von wo die Seilbahn nach Bad Reichenhall hinabführt; eine Genussvariante im Abstieg nutzt den „Panoramaweg“ mit weiteren schönen Ausblicken.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz etwa 500 Meter auf der Forststraße südwärts, dann zweigt nach rechts der Weg zum Rotofenturm und der Steinernen Agnes ab. Er zieht steil den Wald hinauf, mit einer kurzen gesicherten Grabenquerung, bis zum Rotofensattel; einmal bietet sich ein schöner Ausblick über Bad Reichenhall. Vom Rotofensattel geht es teils auf und ab durch die Südflanke des Keilkopfs; der felsige Rotofenturm zeigt sich dabei aus verschiedenen Perspektiven, und immer wieder spitzen Hoher Göll oder Watzmann zwischen den Bäumen durch. Bei der Rotofen-Alm-Diensthütte zeigt ein Wegweiser rechts hinauf zur Steinernen Agnes, die fünfzig Meter oberhalb steht. Das Gelände um den Felsturm herum ist steil und ausgewaschen; sicheres Steigen auf Feingeröll und auch mal leichte Kraxelei ist notwendig, wenn man hier die besten Fotopositionen erreichen will.

Die Abstiegsvariante über den Panoramaweg zweigt nach knapp hundert Metern am Rückweg rechts ab und führt durch schattigen Wald am Bichlberg hinunter zum Bichllehen; von hier auf der Forststraße mit gut 50 Hm Gegenanstieg zurück zum Ausgangspunkt.

Für die Variante über den Hochschlegel (1688 m) zum Predigtstuhl (1613 m) werden rund 400 zusätzliche Höhenmeter und 1:30 bis 2 Stunden Gehzeit gefordert; die Wege sind markiert.

Die Bergstation der Predigtstuhlbahn mit dem Bergrestaurant
Die Bergstation der Predigtstuhlbahn mit dem Bergrestaurant
© Andreas Dick

Sicherheitshinweise

Der Wanderweg ist gelegentlich steil und mühsam, hat aber kaum gefährliche Stellen. Das Gelände um die Agnes herum dagegen ist steil und rollsplitt-rutschig und fordert Trittsicherheit.

Sicher unterwegs beim Bergwandern: 10 Empfehlungen des Deutschen Alpenvereins

Unsere Haftung für Inhalte findet ihr hier.

Ausrüstung

Wanderausrüstung.

Das darf bei keiner Wanderung fehlen: die ALPIN-Checkliste Bergwandern.

Gutes Schuhwerk ist Pflicht für eine Wanderung im Gebirge. Wanderschuhe im ALPIN-Test findet Ihr hier.

Alle ALPIN-Tests zum Thema Bergwandern.

Alles was euch noch für diese Tour fehlt, gibt es im ALPIN-Shop.

Wer den Predigtstuhl anpeilt, kann ein Rad an der Talstation deponieren, um zum Ausgangspunkt zurückzukommen. Busverbindung (841) ungefähr stündlich.

Tipp des Autors Andreas Dick

Weitere Infos und Links

INFO
Zweckverband Bergerlebnis Berchtesgaden, Abteilung Destinationsmanagement, Maximilianstraße 9, 83471 Berchtesgaden, Tel.: +49 8652 656500, berchtesgaden.de


BERGFÜHRER:IN
Berchtesgadener Bergführerverein, +49 8652 9789690, berchtesgadener-bergfuehrer.de

 

TALORT
Bayerisch Gmain, 540 m.

 

GEHZEITEN
Parkplatz Hallthurm – Rotofensattel 1:30 - 2 Std.
Rotofensattel – Steinerne Agnes 1 - 1:30 Std.
Panoramasteig - Parkplatz Hallthurm 1:30 -2 Std.
Variante – Aufstieg Hochschlegel - Predigtstuhl (+400 Hm) 1:30 - 2 Std.

 

LINKS
Eine Tourenbeschreibung des örtlichen Tourismusbüros
Geologische Informationen zur Steinernen Agnes

powered by outdooractive