Eine traumhafte Ferrata im Tannheimer Tal.
  • Tourdaten
  • Anreise
  • Literatur
Klettersteig, schwer Österreich
Dauer 7 Std.
Strecke 8,94 km
Aufstieg 1176 Hm
Abstieg 1180 Hm
Höchster Punkt 2218 Hm
Tiefster Punkt 1145 Hm
Bewertung
Kondition
Technik
Erlebniswert
Landschaft
Gefahrenpot.
Exposition
N O S W
Download
GPX KML

Beste Zeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Tourbeschreibung

Ein wunderschöner, alpiner Klettersteig an der Südseite der Köllenspitze - der Steig hat Klasse! Nicht alleine die Schwierigkeiten, die mit Passagen bis zum Schwierigkeitsgrad D eher im oberen Bereich liegen, zeichnen diese Ferrata aus. Der Mix aus längerem Zustieg, tollem, schwerem Sportklettersteig und alpinem heiklen Abstieg ergeben den perfekten Abenteuer-Klettersteigtag. Auf dem Gipfel hat man sowohl die schroffen Berggipfel der Alpen im Süden, als auch einen wunderbaren Blick über das Tannheimer Tal.

Wegbeschreibung

Der Zustieg erfolgt über das Gimpelhaus. Von dort weiter in Richtung Rote Flüh, bis man nach der Gimpelalpe rechts zur Nesselwängler Scharte abzweigt. Unmittelbar vor der Scharte rechts zum Fuß der Köllenspitze-Südwand absteigen (rote Punktmarkierung, am Ende im Schotterfeld besser den Helm aufsetzen).

Der Klettersteig selber ist im Schwierigkeitsgrad D, hat aber auch Passagen mit A und B. Es gibt zwei Rastplätze aber keine Möglichkeit des Ausstieges.

Abstieg: Vom Gipfel zuerst nördlich auf Steigspuren in eine Rinne, dort links (westlich) in der Rinne absteigen, bis man eine Steilstufe erreicht (Seilsicherung; C/D). Weiter in der Rinne hinunter bis man links einen Schrofenplatte quert und durch eine Rinne wieder ansteigt. Hinter der Kante über teilweise steiles Schottergelände (Stellen 1-) zur Nesselwängler Scharte (2007 m) absteigen. Dort wieder auf die Südseite und auf dem Zustiegsweg zurück ins Tal.

 

Achtung: Der Abstieg ist alpin! Kletterstellen bis 1, teilweise ausgesetzt und brüchig. Bei Schneelage und Nässe gefährlich (der Schnee hält sich im Frühjahr auf der Nordseite recht lange, Infos zu den Verhältnissen beim Gimpelhaus oder der Tannheimer Hütte erfragen). Lange Klettersteigtour die nur bei stabilem Wetter gemacht werden sollte.

Sommer im Tannheimer Tal

| © TVB Tannheimer Tal

Sicherheitshinweise

Allgemeine gültige und übliche Verhaltensregeln!
Es ist zu beachten, dass im Bergsport ein erhöhtes Unfall- und Verletzungsrisiko bestehen kann. Trotz umsichtiger Tourenplanung bleibt immer ein Basisrisiko bestehen. Eine Tourenvorbereitung durch Ausdauersport, entsprechendes technisches Training und Fortbildung sowie persönliche Umsichtigkeit mindert die Unfallgefahr und die Risiken. Vergessen Sie aber bitte nie, dass das Wetter in den Bergen sehr schnell umschlagen kann. Bleiben Sie auf den markierten Wanderwegen.

Ausrüstung

Vollständige Klettersteig-Ausrüstung (Klettersteigset, Gurt und Helm) auch für Geübte unbedingt empfohlen!

Die persönliche Bergsportausrüstung muss sicher und gebrauchsfähig sein und dem jeweiligen technischen Standard entsprechen. Jedem Wanderer wird empfohlen, sich in alpiner Fachliteratur oder vor Ort über die geplanten Touren zu informieren.

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Tannheimer Tal

powered by outdooractive