Wir haben die Smartphone-Halterung für viele Sport- und Freizeitaktivitäten getestet.

Das Smartphone ist für viele Berg- und Outdoorsportler zum unverzichtbaren Begleiter geworden. Man ist unterwegs erreichbar, kann im Notfall Hilfe rufen, kann geortet werden, Musik hören, hat seine Kamera immer dabei, navigiert mittels Apps und GPS im Gelände undundund ...

Rückansicht meines Smarphones mit passendem SP Connect Phone Case

Gerade beim Biken ist es gar nicht so leicht eine dauerhaft haltbare und sichere Halterung für das Smartphone aufzutreiben. In den vergangenen fünf Jahren dürfte ich ebenso viele Systeme von günstigen Anbietern verschlissen haben. 

Seit einiger Zeit ist mir das SP Connect System aufgefallen, das von vielen gelobt wird, zwar ein wenig teurer ist als die günstigsten Lösungen, aber von der Investition her noch im Rahmen liegt.

Am Lenkervorbau meines Rennrads angebracht: der "Stem Mount Pro".

In den vergangenen sechs Wochen habe ich mir das SP Connect System beim Mountainbiken, Rennrad fahren und beim Traillaufen genau angesehen.

Das Herzstück des Systems ist das für viele gängige Smartphone-Typen größentechnisch exakt passende Phone Case. Diese Hülle schützt das Smartphone vor Beschädigungen und ist auf der Rückseite mit dem patentierten “twist to lock”-Mechanismus ausgestattet. 

Dieser ermöglicht es, das Smartphone in das dafür vorgesehene Gegenstück des SP Connect Systems einzusetzen und durch eine 90-Grad-Drehung zu arretieren. Das funktioniert tadellos, das Smartphone sitzt fest und sicher.

Das Gegenstück gibt es für verschiedene sportliche Aktivitäten aber auch für andere Anwendungsbereiche zum Beispiel fürs Auto oder fürs Motorrad.

Ich habe von SP Connect das "Bike Bundle II" für mein Samsung S20 sowie den "Stem Mount Pro" und den "Bike Mount Pro" zur Verfügung gestellt bekommen. 

Der "Stem Mount Pro" wird statt der Kappe am Lenkervorbau angebracht. Ich habe ihn auf dem Rennrad montiert (Aufwand 15 Sekunden) und bin seitdem damit unterwegs.

Sicher navigieren auf dem Rennrad mit dem SP Connect System.

Am Lenker des Mountainbikes befestigt: der "Bike Mount Pro".

Das Smartphone lässt sich sowohl horizontal als auch vertikal ausrichten und die Halterung kann im Winkel verstellt werden, so dass man die optimale Position einstellen kann, um den besten Blick auf das Display zu haben. 

So lässt sich unterwegs komfortabel und sicher navigieren.

Den "Bike Mount Pro" habe ich am Lenker meines Mountainbikes angebracht. Die Halterung kann an Rohren mit Durchmessern von 23 bis 32 mm mit einem Sechskantschlüssel befestigt werden und bietet ein integriertes Vibrationsdämpfersystem. 

Auch das funktioniert einwandfrei, das Smartphone kann auch hier horizontal und vertikal angebracht werden und sitzt selbst bei wüsten Downhill-Trail-Abfahrten sicher.

Wenn's mal nass und matschig wird, empfiehlt sich die Verwendung des im Bike Bundle mitgelieferten "Weather Cover", einer durchsichtigen Schutzhülle, die vor Regen, Schweiß, Staub und Schlamm schützt, gleichzeitig aber das Smartphone weiterhin per Touchscreen bedienbar lässt.

Auch beim (Trail-)Laufen, Wandern und Bergsteigen habe ich das Smartphone eigentlich immer dabei. Musik hören, Strecken aufzeichnen, fotografieren, navigieren oder ab und an sogar telefonieren (!), all das möchte ich auf Tour nicht mehr missen.

Im Winter mit Jacke und Brusttasche ist die Mitnahme des Smartphones kein Problem, auf längeren Touren mit (Lauf-)rucksack auch nicht. Aber auf kürzeren Einheiten und im Sommer ist es nervig, das Phone entweder die ganze Zeit in der Hand zu halten oder extra wegen des Geräts eine Bauchtasche oder ähnliches mitzunehmen.

Da bietet das SP Running Band eine echt feine Lösung. Das Band wird mittels Klettverschluss am Oberarm befestigt. Das weiche, elastische Material war für mich auch auf der nackten Haut recht angenehm. 

Und das Smartphone sitzt auch hier wieder ohne zu wackeln und ohne, dass man Angst haben muss, dass das teure Teil beim joggen ungewollt auf dem Asphalt aufschlägt oder den Berg hinunter fällt.

Nässeschutz: SP Connect "Weather Cover".

| © SP Connect

Wird am Oberarm angebracht: Das SP Connect Running Band.

Nach all dem Lob nun die Kritik: Das Phone Case an sich soll die Nutzung aller Anschlüsse und Tasten ermöglichen. Das stimmt auch prinizipiell. Aber die Nutzung der Tasten ist bei meinem Samsung S20 derart schwer, dass ich zum Beispiel des Öfteren auf Fotos, die ich gerne gemacht hätte, verzichtet habe.

Ich muss die Tasten mit den Fingernägeln und hohem Druck bedienen, dass sie funktionieren. Das ist ein echtes Manko. Für mich, der auch beruflich schnell und zuverlässig Bilder machen muss, wiegt dies durchaus schwer. 

Außerhalb meiner sportlichen Aktivitäten habe ich das SP Connect Phone Case deswegen auch nicht benutzt, sondern das Smartphone wieder in meine gewohnte Schutzhülle gepackt, die mir von der Tastenbedienbarkeit einen wesentlich besseren Komfort bietet. 

Ob das Problem nur bei den SP Connect Hüllen für das S20 besteht und Besitzer*innen eines anderen Smartphone-Typs keine ähnlichen Schwierigkeiten haben? Ich weiß es nicht.

© SP Connect

Man kann sich behelfen (was ich noch nicht getan habe) und sich das Universal Interface von SP Connect besorgen. Dies kann man einfach auf seine gewohnte Smartphone-Hülle kleben und so die Funktionalität des Systems auch ohne das Phonecase von SP Connect nutzen.

Testergebnis: SP Connect System

Alles in allem ist das SP Connect System für Outdoor- und Bergsportler, die ihr Smartphone bei all ihren Aktivitäten sicher mitführen und unterwegs nutzen wollen, eine feine Sache und sehr empfehlenswert. Bezüglich des Samsung S20 ist die schlechte Bedienbarkeit der Funktionstasten ärgerlich.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen der getesteten Produkte:

  • Bike Bundle II - Samsung S20: 59,99 Euro

  • Stem Mount Pro: 49,99 Euro

  • Bike Mount Pro: 49,99 Euro

Weitere Informationen und das komplette Angebot gibt es hier:

https://sp-connect.de/

Text von Holger Rupprecht