Die Reduktionsmethode von Werner Munter ist eine Rechnung zur Ermittlung des Risikos mittels der Faktoren Steilheit, Exposition, Gefahrengrad und Verhalten. Dabei ordnet Munter dem jeweiligen Gefahrengrad und den jeweiligen Verzicht-Faktoren (so genannten Reduktionsfaktoren) Zahlen zu, sodass anschließend die Risikoreduktion in eine einfache Rechnung gefasst werden kann.

Werner Munter: Lawinenexperte und "Erfinder" der 3x3 Methode

Je nach ermitteltem Zahlenwert kann die Tour durchgeführt werden oder nicht. Für die Anwendung der Reduktionsmethode bedarf es aber einer intensiven Auseinandersetzung mit derselben.

Die Formel 3x3 dient zur ganzheitlichen Beurteilung der Lawinengefahr. Ziel der 3x3 Filtermethode ist es, durch eine systematische Informationssammlung die existierende Lawinengefahr auf ein vertretbares Maß zu reduzieren. Beim Anwenden der 3x3 Methode wird der Fokus des Betrachters zunehmend differenzierter. Die wiederholte Anwendung auf den verschiedenen Stufen wirkt ähnlich wie eine Serie hintereinander geschalteter Filter. Durch diese Betrachtungsweise wird eine detaillierte Beurteilung der Lawinengefahr möglich.

Werner Munter beschreibt alles zum Thema Lawinen, Prävention und Entscheidungskriterien.

Drei Hauptfaktoren sind in diese ganzheitliche Risikoanalyse einzubeziehen: Verhältnisse, Gelände, Mensch. Diese drei Kriterien werden schließlich auf die drei geographischen Ebenen regional, lokal und zonal bezogen.

Die Situationseinschätzung beginnt zu Hause bei der Tourenplanung und wird, bis hin zur Einzelhangbeurteilung, schrittweise durchgeführt.

Werner Munter hat mit seinem Buch 3x3 Lawinen das Standardwerk zum Thema Lawinen geschaffen und beschreibt Schritt für Schritt Reduktions- und 3x3Filtermethode.

Zu den anderen vorgstellten Methoden: