Neun Etappen, zwei Gletscher, sechs Täler und mehr als 25 Berggipfel über 4000 Metern: Diese Matterhorn-Tour ist eine Höhenwanderung der Extraklasse - und könnte für Euch zum Höhepunkt des Bergsommers 2020 werden!

Obwohl bei Weitem nicht der Höchste der Viertausender-Riege im Wallis, ist das Matterhorn unbestreitbar der Berühmteste. 

- Anzeige -
© Pascal Gertschen

Seine markante Pyramidenform ist nicht nur eines der meist fotografierten Bergmotive der Welt, es ziert auch unzählige Produkte wie Schokolade, Briefmarken oder Bonbons.

Die Matterhorn Tour ist die wohl schönste Art diesen Paradegipfel von allen Seiten zu bestaunen und dabei in die atemberaubende Bergwelt rundum einzutauchen. 

Kleine Bergdörfer vis à vis mit dem Weisshorn und dem Dent Blanche sowie die einzigartige Flora und Fauna machen den Trek zur Königstour rund um den "schönsten Berg der Welt".

  • Bergtour, schwer

  • Dauer: 9 Tage

  • Distanz: 149,2 km

  • Höhenmeter: 10898 Hm im Aufstieg, 10703 Hm im Abstieg

  • Ausgangspunkt: Randa, 1439 m

  • Endpunkt: Zermatt, 1620 m

1. Etappe

Von Randa aus geht es auf der linken Seite des Mattertals hinauf zur Topali-Hütte auf 2674 Metern Höhe.

  • Dauer: 7½ Std.

  • Distanz: 10,6 km

  • Höhenmeter: 1528 Hm im Aufstieg, 262 Hm im Abstieg

  • Startpunkt: Randa, 1636 m

  • Endpunkt: Topali-Hütte, 2674 m

2. Etappe

Via der Passüberquerung bei der Wasenlücke auf 3114 Metern geht es über Blockfelder und teilweise ausgesetzte Felspartien zum charmanten Weiler Jungu.

  • Dauer: 6 Std.

  • Distanz: 11,8 km

  • Höhenmeter: 440 Hm im Aufstieg, 1159 Hm im Abstieg 

  • Startpunkt: Topali-Hütte, 2674 m

  • Endpunkt: Jungu, 1995 m

3. Etappe

Anspruchsvoll über Blockfelder und Schuttpassagen geht es über den Augstbordpass. Der vergletscherte Talschluss des Turtmanntals dominiert den Blick beim Abstieg.

  • Dauer: 5¼ Std.

  • Distanz: 15,5 km

  • Höhenmeter: 1766 Hm im aufstieg, 1075 Hm im Abstieg

  • Startpunkt: Jungu, 1995 m

  • Endpunkt: Gruben, 1818 m

© Pascal Gertschen

4. Etappe

Eine der längeren Etappen der Tour. Von Gruben im Turtmanntal über den Meidpass auf 2790 Metern. Hier betritt man den französisch-sprachigen Teil der Schweiz. Der lange Abstieg führt über das 1882 erbaute Hotel Weisshorn nach Zinal.

  • Dauer: 6½ Std.

  • Distanz: 20,4 km

  • Höhenmeter: 1059 Hm im Aufstieg, 1204 Hm im Abstieg

  • Startpunkt: Gruben, 1818 m

  • Endpunkt: Zinal, 1675 m

5. Etappe

Der Aufstieg von Zinal zur Liftstation Zinal-Sorebois ist einer der steilsten der Tour, belohnt jedoch mit einer spektakulären Aussicht aufs Weisshorn und Zinalrothorn. Mit der Seilbahn kann man sich die 700 hm sparen.

Bei der Überquerung der Pässe Sorebois und Torrent wird an der 3000er Marke gekratzt und es erwartet einen eine Panorama-Aussicht auf den Moiry-Stausee.

  • Dauer: 10 Std.

  • Distanz: 33,8 km

  • Höhenmeter: 2410 Hm im Aufstieg, 1919 Hm im Abstieg

  • Startpunkt: Zinal, 1675 m.

  • Endpunkt: Arolla, 1998 m

6. Etappe

Diese Etappe ist eine abwechslungsreiche Hochgebirgstour, mit Gletscherüberquerung beim Col Collon ins Aostatal in Italien.

  • Dauer: 8¾ Std.

  • Distanz: 16,9 km

  • Höhenmeter: 1366 Hm im aufstieg, 1387 Hm im Abstieg

  • Startpunkt: Arolla, 1998 m

  • Endpunkt: Prarayer, 2010 m

7. Etappe

Die anspruchsvollste Etappe des Treks führt über zwei Pässe: den Col di Valcornera und zum Schluss noch das Fenêtre de Tsignanaz. Im letzten Abschnitt genießt man endlich den uneingeschränkten Bilck auf die „Rückseite“ des Matterhorns.

  • Dauer: 8 ½ Std.

  • Distanz: 16 km

  • Höhenmeter: 1396 Hm im Aufstieg, 1389 Hm im Abstieg

  • Startpunkt: Prarayer, 2010 m

  • Endpunkt: Breuil-Cervinia, 2006 m

© Kurt Müller

8. Etappe

Man könnte auch gleich nach Zermatt absteigen, aber eine Übernachtung in der Theodulhütte auf dem Plateau Rosa lässt das Matterhorn zum Greifen nah erscheinen. Von Breuil-Cervinia kann man die Seilbahn bis zum Plan Maison nehmen und von dort bis zum Theodulpass queren.

  • Dauer: 4¼ Std.

  • Distanz: 8 km

  • Höhenmeter: 1295 Hm im Aufstieg, 0 Hm im Abstieg

  • Startpunkt: Breuil-Cervinia, 2006 m

  • Endpunkt: Plateau Rosa, 3317 m

9. Etappe

Vom Theodulpass führt der Weg über Trockener Steg entlang der Skipisten. Von dort kann man entweder die Seilbahn nehmen oder nach Furi und weiter nach Zermatt laufen.

  • Dauer: 3 ¾ Std.

  • Distanz: 11 km

  • Höhenmeter: 0 Hm im Aufstieg, 1864 Hm im Abstieg

  • Startpunkt: Plateau Rosa, 3317 m

  • Endpunkt: Zermatt, 1616 m

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben