Michi Lerjen vom Alpin Center Zermatt führte die beiden deutschen Biathletinnen Miriam Gössner und Laura Dahlmeier auf das Matterhorn.

Dass Laura Dahlmeier eine begeisterte Kletterin ist, wissen ALPIN-Leser schon länger (siehe dazu das Interview in ALPIN 04/2015). Zusammen mit ihrer DSV-Teamkollegin Miriam Gössner konnte sich die 21-Jährige in diesem Sommer einen ganz besondern Traum erfüllen. 

- Anzeige -
Biathlon-Stars erklettern das Horu

Geschafft: Laura Dahlmeier und Miriam Gössner nach Besteigung des Matterhorns.

| © Adidas

Für die beiden Biathletinnen ging es - über den Hörnligrat - auf den "schönsten Berg der Welt" (Dahlmeier). Aber nicht als Zweierseilschaft, sondern im "Schlepptau" von Michi Lerjen und einem Kollegen vom Alpin Center Zermatt. 

Als Eingehtour hatten die beiden Wintersportlerinnen einige Tage zuvor dem Riffelhorn (2927m) einen Besuch abgestattet.

- Anzeige -
- Anzeige -

2 Kommentare

Kommentar schreiben
Rudi Ch.

Herzlichen Glückwunsch zu Eurer Besteigung des "König" der Alpen.
Ich selbst habe das Matterhorn 1974 mit Kurt Ringhofer bestiegen über den Hörnligrat in 4:10 Std. im Auf und Abstieg. Das war bis dahin die schnellste Begehung einer Zweierseilschaft.
1975 glückte uns die Matterhorn-Nordwand.
Viel Glück in den Bergen
Rudi Ch.

Jeremy

Echt stark, fürs Horu musst Du schon ein bisschen was können!