Glücksgefühle, Grenzen spüren, eigenen Rhythmus finden

Vaude-Chefin von Dewitz wandert über die Alpen

Antje von Dewitz erfüllte sich mit zweieinhalbmonatiger Alpenüberquerung einen Outdoor-Traum.

Vaude-CEO Antje von Dewitz wanderte zweieinhalb Monate quer durch die Alpen.
© Antje von Dewitz

Im Juni startete Vaude-CEO Antje von Dewitz ihre Transalp auf dem GTA Fernwanderweg, der vom schweizerischen Wallis quer durch das Piemont und die Lepontinischen, Grajischen und Cottischen Alpen, durch die Seealpen und schließlich direkt zur Abkühlung ins Ligurische Meer führte

Auf dieser Route, die durch zahlreiche Quertäler und einsames, anspruchsvolles Gelände verläuft, legte sie insgesamt rund 1.100 Kilometer und 66.000 Höhenmeter zurück. Antje von Dewitz ließ sich etappenweise von ihrer Familie und von Freundinnen begleiten, war aber über weite Strecken auch ganz bewusst alleine unterwegs.

Alpenüberquerung: Gelebte Work-Life-Balance

"Ich liebe das Fernwandern und habe immer davon geträumt, eine mehrwöchige Trekkingtour zu machen. Diesen Traum habe ich mir zu meinem 50. Geburtstag erfüllt, dank der Unterstützung meiner Familie und meiner Kolleg:innen", erzählt Antje von Dewitz, die ihre Tour und die Abwesenheit lange im Voraus geplant hatte.

<p>Antje von Dewitz war über weite Strecken bewusst alleine unterwegs.</p>

Antje von Dewitz war über weite Strecken bewusst alleine unterwegs.

© Antje von Dewitz

Im Einklang mit der Natur und dem eigenen Rhythmus

Drei Monate in der Natur, kaum Infrastruktur und täglich mindestens 1.000 Höhenmeter – das sind intensive Erfahrungen. "Die meisten Etappen sind steil und lang. Das ist echt anstrengend, da kommt man an seine Grenzen. Doch wenn du oben bist, erfüllt dich dieses wahnsinnige Glücksgefühl. Ich habe mich wieder aufs Neue in die Berge verliebt. Die Natur ist meine Kraftquelle,“ so Antje von Dewitz im Rückblick.

Ende September wurde Antje auf dem Firmen-Campus von der versammelten Vaude-Mannschaft herzlich willkommen geheißen – mit einem Geburtstagsständchen, Willkommen-zurück-Plakaten und vielen Umarmungen. Denn nicht nur die Rückkehr von ihrer Alpenüberquerung gab es zu feiern, sondern auch ihren 50. Geburtstag.

Viele wissenswerte Infos zum Thema Alpenüberquerungen findet ihr in unserer Bildergalerie "Abenteuer Transalp":

Über Antje von Dewitz

Antje von Dewitz ist CEO der Outdoormarke Vaude, deren Leitung sie 2009 von ihrem Vater und Firmengründer Albrecht von Dewitz übernahm. Vaude legt besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz und wurde dafür bereits mehrfach ausgezeichnet.

<p>Endstation Ligurisches Meer!</p>

Endstation Ligurisches Meer!

© Antje von Dewitz

Auch bei ALPIN geht es bald um das Projekt "Transalp". In der Ausgabe 12|22 (ab 11.11. am Kiosk) stellen wir euch die sechs schönsten Routen im Detail vor!

0 Kommentare

Kommentar schreiben