Mit LIFA INFINITY™ launcht Helly Hansen eine neue Membran-Technologie ohne PFC und setzt so einen neuen Standard in puncto nachhaltiger Outdoor-Bekleidung. Bis 2023 wird das Unternehmen zudem komplett auf PFC verzichten.

Nachhaltig, langlebig und bester Wetterschutz für höchste Ansprüche: Nach einem erfolgreichen Launch von LIFAINFINITY PRO™ im Winter2020/21 erweitert Helly Hansen für Sommer sein Angebot rundum die leistungsstarke und nachhaltige LIFA INFINITY™ Membran-Technologie. 

Eines der neuen Kollektions-Highlights: das Verglas Infinity Shell Jacket. 

Eines der neuen Kollektions-Highlights: das Verglas Infinity Shell Jacket. 

| © Helly Hansen

Das Besondere an der atmungsaktiven Membran: Sie kommt komplett ohne chemische Zusätze aus und wird mit Helly Hansens eigener atmungsaktiver, wasserdichter LIFA Technologie kombiniert, die von sich aus hydrophob, also wasserabstoßend ist. 

Zudem wird die Membran mit einem recycelten, PFC-freien Obermaterial kombiniert. Das Ergebnis sind leistungsstarke und langlebige Hardshells, die besten atmungsaktiven Wetterschutz bieten, wie beispielsweise im Verglas Infinity Shell Jacket – einem Highlight der Kollektion, das für Damen und Herren erhältlich ist. 

Das Verglas Infinity Shell Jacket in der Damenversion.

Das Verglas Infinity Shell Jacket in der Damenversion.

| © Helly Hansen

"Mit dem integrieren wir die wasserfeste/atmungsaktive Technologie, LIFA INFINITY™, in einer leichtgewichtigen, PFC-freien, komfortablen und kompatiblen Jacket, die höchsten Anforderungen genügt“, so Philip Tavell, Managing Director der Kategorie Mountain bei Helly Hansen.

In puncto Nachhaltigkeit hat sich Helly Hansen große Ziele gesetzt: Bis 2023 wird Helly Hansen in der gesamten Kollektion auf PFC verzichten und nachhaltigere Lösungen für eine dauerhaft wasserabweisende Ausrüstung nutzen.