Eine 56-jährige Frau stürzte am Wochenende in den Lechtaler Alpen und verunglückte tödlich.

Die Wanderin war bereits am vergangenen Freitag vom Württembergerhaus in den Lechtaler Alpen alleine in Richtung Bittrichscharte (2500 m) unterwegs gewesen und wollte anschließend nach Gramais im Lechtal wandern. 

Die Frau ist vermutlich nach der Überschreitung der Bittrichscharte auf dem steilen zum Teil schneebedeckten Steig gestürzt. Sie fiel 230 Höhenmeter über felsdurchsetztes Gelände in die Tiefe. 

Erst am Samstag gegen 14:30 Uhr wurde die Leiche der 56-Jährigen von Wanderern entdeckt. Sie wurde von Rettungskräften geborgen und mit einem Polizeihubschrauber ins Tal geflogen. 

0 Kommentare

Kommentar schreiben