Das müsst ihr beachten!

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Teilnahmebedingungen) ALPIN-Nachhaltigkeitstage in Bad Hindelang

An dieser Stelle findet ihr die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teilnahmebedingungen) der ersten ALPIN Nachhaltigkeitstage 2023 in Bad Hindelang.

ALPIN Nachhaltigkeitstage 2023 in Bad Hindelang: Die Teilnahmebedingungen.
© Andreas Erkens

1. Veranstaltung

Die Olympia-Verlag GmbH, Badstraße 4-6, 90402 Nürnberg, organisiert die "ALPIN-Nachhaltigkeitstage" mit zahlreichen Workshops zu diversen Nachhaltigkeitsthemen. Die Skitouren werden vom Hindelanger Bergführerbüro, Inh. Patrick Jost, Hauptstraße 28, 87541 Bad Hindelang, durchgeführt. Die Veranstaltung bezweckt die Stärkung und Förderung umweltbewussten Verhaltens auf Skitouren und das Handeln nach den Grundsätzen der Nachhaltigkeit für eine saubere Umwelt und eine schöne Landschaft.

2. Voraussetzungen für die Teilnahme

Berechtigt zur Teilnahme an der Veranstaltung ALPIN-Nachhaltigkeitstage sind alle Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Für passende Bekleidung sind die Teilnehmer/innen selbst verantwortlich.

Der/Die Teilnehmer/in erklärt sich zeitlich unbefristet damit einverstanden, dass das durch die Olympia-Verlag GmbH und/oder durch die beteiligten Sponsoren aufgenommene Ton-, Foto- oder Video-Material im Zusammenhang mit der Darstellung der Veranstaltung zeitlich, örtlich und inhaltlich uneingeschränkt im Ganzen und in Teilen unentgeltlich vervielfältigt, verbreitet und öffentlich vorgeführt werden darf (in sämtlichen Medien, insbesondere Multimedia, Internet, u.ä.).

3. Teilnahmekosten

Die Teilnahmegebühr beträgt für jeden/jeder Teilnehmer/in EUR 159,00. Sie ist im Rahmen der Anmeldung über einen Zahlungsdienstleister zu zahlen. Die Teilnahmegebühr enthält die Kosten für die Teilnahme an den Workshops sowie den Bergführungen und Organisationsmaterial. Verpflegungs- und Unterkunftskosten sowie die Kosten der An- und Abreise trägt der/die Teilnehmer/in.

4. Anmeldung zur Teilnahme

Die Anmeldung ist nur online über das auf dieser Website abrufbare Anmeldeformular möglich. Andere Anmeldungen (Telefon/E-Mail/Post) werden nicht berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, so dass Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet werden.

Die Anmeldung ist verbindlich, eine Stornierung ist ausgeschlossen, wir empfehlen deshalb ggf. den Abschluss einer entsprechenden Versicherung.

6. Teilnahme auf eigenes Risiko

Dem/Der Teilnehmer/in ist bekannt, dass es sich bei den Skitouren um eine gefahrgeneigte Veranstaltung handelt. Der/Die Teilnehmer/in nimmt an den Skitouren auf eigene Gefahr teil. Der Veranstalter kann keine Verantwortung bei Unglücksfällen, Schäden oder sonstigen Unregelmäßigkeiten, die sich aufgrund der Realisierung alpiner Gefahren wie beispielsweise Absturzgefahr, Höhenkrankheit, Kälteschäden, Lawinengefahr, Spaltensturz, Steinschlag ergeben, übernehmen. Dies wird von dem/der Teilnehmer/in mit der Anmeldung ausdrücklich akzeptiert.

7. Versicherung

Der Veranstalter versichert die Teilnehmer nicht gegen die mit der Teilnahme an den Skitouren verbundenen Risiken.

8. Haftungsausschluss

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für jegliche Ansprüche der Teilnehmer/innen im Zusammenhang mit der Teilnahme an den Skitouren. Für jegliche Aktivitäten, die die Teilnehmer/innen außerhalb des vom Veranstalter angebotenen und durchgeführten Programms selbst organisieren, wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Der Veranstalter macht dabei ausdrücklich auf die damit verbundenen Gefahren aufmerksam. Ebenso besteht keine Haftung gegenüber Dritten Personen und/oder Sachen, die durch die Teilnehmer/innen der Veranstaltung zu Schaden kommen.

Die An- und Abreise zum Veranstaltungsort und zu den Workshops erfolgt auf eigenes Risiko.

9. Änderung oder Absage der Veranstaltung, Schadensersatz

Der Veranstalter ist berechtigt, in Fällen höherer Gewalt oder auf Grund behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen, Änderungen der Veranstaltung vorzunehmen oder die Veranstaltung abzusagen. In diesen Fällen besteht keine Schadensersatzverpflichtung des Veranstalters gegenüber dem/der Teilnehmer/in. Der Veranstalter wird den/die Teilnehmer/in unverzüglich über die Änderung oder Absage der Veranstaltung informieren und ihm/ihr unverzüglich die Teilnahmekosten zurückerstatten.