Laura Dahlmeier holte bei der Biathlon-WM in Hochfilzen fünf Gold-Medaillen. So viele wie noch keine Biathletin vor ihr. Als einen der Erfolgsfaktoren sieht die 23-Jährige ihre Leidenschaft für Klettern und Bergsteigen.

Dass Laura Dahlmeier eine begeisterte Kletterin ist, wissen ALPIN-Leser schon länger. In ALPIN 04/2015 haben wir ein ausführliches Interview mit der Garmisch-Partenkirchnerin veröffentlicht. Darin erzählt Laura Dahlmeier, wie sie von den Erfahrungen im Bergsport auch im Biathlon profitieren kann.

- Anzeige -

Glücklich an der Sella: Beim Klettern tankt Laura Dahlmeier Kraft

In den letzten Jahren hat Laura Dahlmeier neben vielen anderen Bergen das Matterhorn und den Piz Badile bestiegen, den Elbrus mit Skiern gemeistert und ist eine Bigwall am El Capitan geklettert. Beim Klettern fühlt sie sich bis zum VIII. Grad zu Hause.

Bei ihren alpinen Unternehmungen hat sie gelernt und trainiert, was man dringend braucht, wenn vom nächsten Treffer am Schießstand die Gold-Medaille einer WM abhängt: Coolness und Nervenstärke. "Scheiß' dir nix, dann fehl dir nix" ist das Lebensmotto Dahlmeiers am Berg und im Biathlon, wo dieser derbe, urbayerische Spruch sogar auf ihrem Gewehr zu lesen ist.

- Anzeige -

In ALPIN 04/15 finden Sie ein vierseitiges Interview mit Laura Dahlmeier.

In unserem Interview sagte Laura Dahlmeier über ihre Kletter-Leidenschaft:

"Man kann viele Fähigkeiten daraus auch auf den Biathlonsport übertragen. Am Berg kann man ja auch nicht sagen: Ich mag jetzt nicht mehr, ich höre auf. In der Wand musst du dich zusammenreißen. Beim letzten Schießen sind das die, die noch mal fokussieren können."

ALPIN gratuliert der symphatischen Oberbayerin zu ihrem überragenden Erfolg in Hochfilzen und wünscht ihr weiter viel Erfolg in ihrer Biathon-Karriere und am Berg.

- Anzeige -

3 Kommentare

Kommentar schreiben
Ferbessi2

Wenn Boarisch dann richtig: Scheiss d........., dann feitse nix.

alpin.de

@Eddi, Sie haben recht, Laura Dahlmeier hatte die Ama Dablam bei ihrer Reise nach Nepal als Ziel, dieses Ziel aber aufgrund der schwierigen Verhältnisse aufgegeben. Da haben wir nicht genau genug recherchiert. Danke für den Hinweis. Wie haben den Text entsprechend angepasst

Eddi

Laura hat die Ama Dablam nicht bestiegen...!