In erster Linie müssen Helme vor herabfallenden Steinen schützen. Aber auch die Passform ist enorm wichtig. Wie Helme sitzen (müssen) und wie gut sie Schläge abhalten, haben wir im Test ermittelt.

So haben wir getestet:

- Anzeige -

Die Helme wurden von insgesamt zehn Personen in Sachen Einstellung und Tragekomfort bewertet. Dabei galt es, die individuelle Größe selber einzustellen, den Helm aufzusetzen und anzupassen und den Sitz sowie den Tragekomfort zu bewerten. Alle Helme wurden auch bei Mehrseillängen-Routen oder über einen langen Zeitraum getragen und bewertet.

Produkttest Kletterhelme 2016

Auf diese Details müssen Sie achten.

| © Birgit Gelder

Auf unserem Prüfstand haben wir die Dämpfung der Helme gemessen. Dabei fiel ein Gewicht (5,315 kg) an einem drei Meter lange Schwungarm auf den Helm, der auf einem Prüfkopf montiert war. Unter dem Prüfkopf war eine Kraftmesseplatte montiert.

- Anzeige -

Denn die Energieabsorption ist das wichtigste Kriterium, das ein Helm zu erfüllen hat. Je geringer dabei die Kraft war, die wir gemessen haben, desto besser ist das Energieaufnahmevermögen des jeweiligen Helms. Natürlich wurden alle Helme auf einer geeichten Waage in den jeweils angegebenen Größen gewogen.

Produkttest Kletterhelme 2016

Angenehm? Besonders bei Mehrseillängen-Routen wichtig!

| © Birgit Gelder

Fazit:

Gut, leicht, mit einem hohen Tragekomfort und sicher. Diesen Helm gibt es. Nur besonders preisgünstig ist er (leider) nicht. Der Black Diamond Vapor ist der mit Abstand teuerste Helm im Test, nach unserem Ermessen aber auch der Beste. Unser verdienter Testsieger.

Dass es auch günstiger geht, zeigt Singing Rock: Der Penta kostet weniger als die Hälfte des Vapor und schlägt sich ordentlich – unser Preistipp.

Der neue Wall Rider von Mammut hat uns sehr gut gefallen und bekommt dafür den Allround-Tipp. Aber auch einige der anderen Helme sind sehr gut. Wer die Möglichkeit zum (längeren) Probieren hat, sollte dies vor dem Kauf auf jeden Fall tun.

Produkttest Kletterhelme 2016

Wie, wo, was? Nicht immer ist alles selbsterklärend.

| © Birgit Gelder
Hersteller Modell Preis
Austrialpin Helm.ut 70,00 Euro
Black Diamond Vapor 150,00 Euro
Camp Speed 2.0 100,00 Euro
Edelrid Shield Lite 90,00 Euro
LACD Protector Light 50,00 Euro
Mammut Wall Rider 100,00 Euro
Petzl Meteor 85,00 Euro
Salewa Vega 100,00 Euro
Singing Rock Penta 65,00 Euro
Skylotec Grid Air 95,00 Euro

Der neue Kletterhelm ist ausgesucht, aber die Kletterschuhe haben ihre besten Tage hinter sich? Kein Problem lesen Sie im Artikel "Kletterschuhe: Diese Typen gibt es" welche verschiedene Arten von Kletterschuhen es gibt.

Text von Olaf Perwitzschky

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben