Hätten Sie jemals gedacht, dass Sie eine Gebrauchsanweisung für eine Sonnenbrille benötigen? Wohl kaum. Aber wer sich heute eine der modernen Sonnenbrillen für alle nur erdenklichen Sportarten zulegt und das Potenzial der Brille ausschöpfen möchte, sollte besser die Gebrauchsanweisung rauskramen und sich schlau machen.

Im Gebrige unverzichtbar: eine gute Sonnenbrille.
- Anzeige -

Da steht dann hoffentlich nicht nur, welches Glas (genauer: welcher Filter) für Nebel und welches für starke Sonneneinstrahlung gedacht ist. Dort steht auch schwarz auf weiss, was die Brille sonst noch alles kann.

Und je nach Modell ist das einiges: Bei den adidas-Sonnenbrillen lassen sich beispielsweise die Bügel durch ein Gummiband ersetzten, damit die Brille nicht so schnell verloren geht.

Oder es ist möglich, zusätzliche seitliche Clips anzubringen, damit die Brille besser abschließt. Beschrieben wird auch, wie man die Bügelneigungen verstellen kann und auf welche Nasenform man die Nasenauflage wie anpasst. Das Wechseln der Gläser wird da schon fast zur Nebensache.

- Anzeige -

An einem Detail sieht man sehr schön, dass Sonnenbrillen heute zwar teilweise (abartig?) teuer sind, aber durchaus auch durchdacht. Klippt man an der Adidas Terrex pro den Bügel ab, bleibt ein kleiner Steg stehen.

Der muss zwar nicht unbedingt abbrechen, aber bei einem falschen Dreh am Bügel kann das schon mal passieren. Dann ist die (289 Euro teure!) Brille aber nicht kaputt. Man kann außen das Firmen-Logo entfernen, den Steg herausdrücken und gegen einen Neuen ersetzen. Den bekommt man für ein paar Euro im Fachhandel. Eine tolle Sache.

Es gibt aber auch einfachere Modelle mit weniger Details, die deutlich weniger kosten und trotzdem gute Brillen sind. Die Alpina Tri-Praffix kommt serienmäßig mit drei Filtern (also zwei Wechselfiltern) und einem sehr stabilen Gestell.

Zur Bildergalerie der Produkte mit weiteren Infos Die Brille kann dank der klaren Scheibe auch gut zum Biken benutzt werden, ist aber durchaus auch für Skitour (dunkle Filter oder bei Nebel gelbe Filter) und Berg geeignet. Viel Brille für einen Preis von 90 Euro!

Letztendlich muss man aber die zukünftige Brille seiner Wahl vor dem Kauf ausprobieren. Nicht jede Brille passt zu jeder Gesichtsform. Groß, klein, schmal, breit …

Eine Brille sollte optimal sitzen, nicht zu viel Streulicht (an der Brille vorbei) einfallen lassen, aber auch nicht zu eng abschließen, weil sie sonst sehr schnell beschlägt. Und wo man Brillen probieren kann, ist in der Regel ein Spiegel nicht weit. Denn egal, ob Mann oder Frau: Es prüfe, wer sich bindet!

Alle Artikel des Hochtouren-Specials:

Hersteller Modell Preis Bewertung Urteil
Adidas Terrex pro 289 Euro + super Verarbeitung + sinnvolles Zubehör - sehr teuer sehr gut
Alpina Tri-Praffix 3.0 89,95 Euro + sehr gute Passform + made in Germany - zu weiches Softbag sehr gut
Julbo Dirt Zebra Antifog 109,90 Euro + super Passform + hochwertig gearbeitet - keine Wechselgläser befriedigend
Loubsol Pro 5/1 SP 115 Euro + universell einsetzbar + Preis-Leistung gut - geringer Windschutz befriedigend
Oakley Jawbone Polished Black 245 Euro + extrem gut verarbeitet + beschlägt kaum - sehr teuer sehr gut
Uvex Crow pro Polavision 149,90 Euro + schließt perfekt ab + super Scheibenqualität - Radbrille, bedingt für Alpin-Einsatz geeignet befriedigend
- Anzeige -