80 Filme laufen beim Bergfilm-Festival ab 16. Oktober. "Bergauf-Bergab" gibt einen kleinen Einblick.

Am 16. Oktober wird in Tegernsee das 17. Internationale Bergfilm-Festival eröffnet. 

- Anzeige -

Fünf Tage lang ist der Ort dann wieder der Dreh- und Angelpunkt der Bergfilmwelt: In sechs Kinosälen werden 80 Filme gezeigt, die sich dem vielfältigen Thema Berg mal laut und spektakulär, mal leise und ganz behutsam nähern. 

Egal, ob dabei bekannte Persönlichkeiten wie Extrembergsteiger Hans Kammerlander im Fokus stehen oder spektakuläre Leistungen, wie zum Beispiel bei dem Oscar-gekrönten Kletterfilm "Free Solo".

- Anzeige -

"Bergauf-Bergab" gibt in seiner aktuellen Ausgabe einen kleinen Einblick in das üppige Programm des Bergfilmfestivals und zeigt Ausschnitte aus ganz aktuellen Bergfilmen: Von Dokumentationen über den Kletterstar Adam Ondra über spektakuläre Wildwasser-Action bis hin zu dem Film "Endless Winter", der die Geschichte des 1934 in der Steiermark geborenen Toni Sponar erzählt. Als Skilehrer - im Winter in Nordamerika, in den Sommermonaten in den chilenischen Anden - erfüllt sich Toni seinen Traum vom "ewigen Winter".

Weitere Informationen und Tickets:

www.bergfilm-tegernsee.de

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben