Die Landesausstellung 2018 wirft einen Blick auf den "Mythos Bayern" und zeigt, dass es der Wald, die Berge und der Märchenkönig Ludwig II. sind, die das Bayernbild ganz wesentlich ausmachen.

ALPIN Chefredakteur Bene Benedikt über die Bayerische Landesausstellung 2018

- Anzeige -

Treten Sie näher, hier finden die Alpen im Saale statt! Genau genommen, nicht nur die Berge, sondern ganz Bayern, ja: der Mythos Bayern suchen? Lohnt sich das? Aber ja! Unser Testbesuch in der Landesausstellung im Kloster Ettal bescherte einen vergnüglichen und lehrreichen Vormittag an einem uralten Einbaum, zwischen Jagdtrophäen, Holzwerkzeugen, und malerischen Blicken in die bayerischen Alpen. 

ALPIN Chefredakteur Bene Benedikt: "Eine super Ausstellung, die Lust macht auf die Region. Und die alle Bayern einschließt, auch die aus Franken
und aus dem Allgäu. Und Zugewanderte sowieso!"

| © Picture Alliance

Klug ausgewählte Exponate lenken den Blick in die Natur und auf deren Verklärung, aber auch auf das Leben der "großen" und "kleinen" Leute damals und heute. Dazu lädt ein gut gemachter Pfad durch den Ettaler Bergwald zum Durchschnaufen und Waldwissen-Sammeln ein. Die Ausstellung läuft bis 4. November, täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr. Günstiges Kombiticket mit Schloss Linderhof – beide Orte sind auch öffentlich gut erreichbar.

- Anzeige -

Eintrittspreise: Erwachsene 12 €, Ermäßigt 10 €, Familienkarte 24 €, Kinder und Jugendliche (6-18 Jahre) 2 €

Adresse: Kloster Ettal, Kaiser-Ludwig-Platz 1, 82488 Ettal

Weitere Informationen zur Ausstellung findet Ihr hier.

Text von Bene Benedikt

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben