Bianca von laktatlounge.de verrät Euch, wie Ihr lästige Gerüche für immer aus der Bekleidung bekommt.

Vielleicht kennst Du das auch: Du ziehst frisch geduscht ein frisch gewaschenes und gut riechendes, etwas älteres Trikot an und nach wenigen Minuten im Einsatz (Kontakt mit Schweiß) fängt es ganz fürchterlich zu müffeln an. 

- Anzeige -

Ich habe solche Shirts, sie sind eigentlich noch wunderbar oder Erinnerungsstücke und ich wollte sie nicht wegwerfen. Aber mich selbst und andere damit geruchsbelästigen auch nicht!

Ich habe vieles ausprobiert (Wäschedesinfekt, spezielle Sportwaschmittel, mal heißer waschen, in die Tiefkühltruhe – jaaaaaha, auch ein Tipp aus dem Netz!) und, und, und. Ohne Erfolg! Nun habe ich eine Lösung gefunden, und es müffelt tatsächlich nichts mehr.

Das brauchst Du dazu: Je nach Wäschemenge eine entsprechend große Schüssel oder Wanne sowie Essig-Essenz (aus der Flasche, gibt es im Supermarkt oder in der Drogerie). 

- Anzeige -

Und so geht's: Die Kleidung in die Schüssel geben und mit der Essenz (am besten unverdünnt oder nur leicht mit Wasser verdünnt) bedecken, leicht durchwalken und über Nacht (auf dem Balkon) stehen lassen.

Am nächsten Tag die Kleidung ganz leicht auswringen und direkt in die Waschmaschine damit, normaler Waschgang mit gewohntem Waschmittel bei 30 Grad.

Keine Sorge, kein einziges meiner teils hochwertigen Trikots ist kaputt gegangen. Gut riechende Grüße und viel Spaß mit den Ex-Stinkern!

Bianca Hertlein ist Privattrainerin und Ernährungscoach. Als Gegnerin von überfordernden Trainingsprogrammen und Diäten plädiert die gebürtige Nürnbergerin und Wahlallgäuerin für eine sanfte, individuelle Optimierung des Lebensstils, die man dauerhaft und mit Freude leben kann. Auf ihrem Blog laktatlounge.de schreibt die 48-Jährige über Training, Ernährung und Gesundheit.

Lust darauf, Teil der Blogosphäre auf alpin.de zu werden? Dann stelle Dich und Deinen Blog kurz vor. Einfach Mail an w.dengler@alpin.de.

Text von Bianca Hertlein

- Anzeige -