"Piolet d’Or Lifetime Achievement, Walter Bonatti Award", so lautet der exakte Titel der Auszeichnung, die in diesem Jahr an den polnischen Alpinisten Wojciech Kurtyka verliehen wird. Die Ehrung findet im Rahmen der 24. Ausgabe der Piolets d'Or statt.

Walter Bonatti (2009), Reinhold Messner (2010), Doug Scott (2011), Robert Paragot (2012), Kurt Diemberger (2013), John Roskelley (2014) und Sir Chris Bonington (2015) - die bisherigen Preisträger des "Lifetime Achievement" oder "Walter Bonatti Awards" sind allesamt Ikonen des Bergsports.

- Anzeige -

In diesem Jahr wird nun Wojciech Kurtyka in diesen erlauchten Kreis aufgenommen. Dem 1947 in Skrzynka geborenen Alpinisten gelangen in den 1970er- und 1980er-Jahren ein ganze Reihe von Erstbegehungen im Himalaja und Karakorum, aber auch an europäischen Bergen.

Zu Kurtykas größten Erfolgen zählen die Wintererstbesteigung der Trollwand in Norwegen (1974), die Begehung des Changabang über eine neue Route (1978), die Erstdurchsteigung der Ostwand des Dhaulagiri im Alpinstil (1980), Erstbegehungen am Gasherbrum II und Hidden Peak (1983), die Überschreitung von Nord-, Mittel- und Hauptgipfel des Broad Peak mit Jerzy Kukuczka (1984) sowie die Durchsteigung der Westwand des Gasherbrum IV mit Robert Schauer (1985).

Neben den zahlreichen Erfolgen musste der Pole aber auch immer wieder mit Rückschlägen fertig werden. So scheiterten etwa Begehungsversuche am Lhotse (1975), dem Makalu (1981) oder wiederholt am K2 (1976, 1987, 1989 und 1994).

- Anzeige -

Der "Walter Bonatti Award" wird Wojciech Kurtyka während der 24. Ausgabe der Piolets d'Or überreicht. Die Veranstaltung wird in diesem Jahr erstmalig vom 14. bis 17. April in La Grave stattfinden.

- Anzeige -

2 Kommentare

Kommentar schreiben
alpin.de

Besten Dank für den Hinweis, Sie haben natürlich recht. Wir haben den Fehler korrigiert.

Strecker

Die Westwand des Gasherbrum IV und nicht II