Wie viele Rucksäcke braucht ein Alpinist? Im Optimalfall kommt er mit einem Rucksack aus. Doch im Zeitalter der Spezialisierung ist das schwierig. Wir haben zehn Daypacks für viele Einsatzbereiche am Berg getestet.

So haben wir getestet

- Anzeige -

Alle Rucksäcke wurden mit der serienmäßigen Ausstattung, also auch mit Regenhülle wenn eine dabei war, auf einer geeichten Waage nachgewogen. Zur Überprüfung des Volumens haben wir professionelle Ausliter-Säcke der Industrie benutzt und die Rucksäcke so voll gemacht, dass sie noch gut zu schließen waren bzw. dass die Deckeltasche noch sauber über das Hauptfach gezogen werden konnte.

Rucksack Details

Darauf kommt es an! Klicken Sie auf das Bild für eine Großansicht.

| © Birgit Gelder

!!!Unseren Test "Allround-Tourenrucksäcke bis 40 Liter" finden Sie hier!!!

- Anzeige -

Auch extra Taschen wurden gefüllt, sofern diese bei einem vollen Rucksack noch zu nutzen waren. Der Praxisteil des Tests wurde von sechs verschiedenen Testern durchgeführt, die die Rucksäcke für Wanderungen, Bergtouren und Skitouren zur Verfügung hatten und unabhängig voneinander bewertet haben. Dabei ging es vor allem darum, wie sich die Rucksäcke einstellen lassen, wie der Tragekomfort ist und welche Details und Ausstattungspunkte wie funktionieren.

Fazit

Auch wir waren vor dem Test skeptisch, aber es gibt sie, die echten Allrounder! Egal ob steil am Klettersteig, hoch am Berg oder genussvoll beim Wandern – der Osprey Talon 22 beispielsweise kann überall gut eingesetzt werden – unser Testsieger.

Skitour Rucksack Test

In den ersten Tagen des Jahres kam der Schnee. Für uns perfekt, um die Rucksäcke auch auf Skitour zu testen.

| © Birgit Gelder

Der Vaude Varyd 30 konnte sich knapp vor dem Mammut Lithium light behaupten und den Allround-Tipp einheimsen. Der Preistipp geht an den Deuter Pace 26, der mit 100 Euro für einen Tagestouren-Rucksack ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Text von Olaf Perwitzschky

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben