Im März überquerten Hansjörg und Matthias Auer den Kaunergrat. Jetzt wurde ein Video veröffentlicht.

Die Kammlinie in Nord-Süd-Richtung am Kaunergrat beinhaltet einige der wildesten Gipfel der Ötztaler Alpen. 

- Anzeige -

Schon vor zwei Jahren entwickelten die Auer-Brüder den Plan, die neun wichtigsten Gipfel vom "Kleinen Dristkogel" bis zum "Rostizkogel" entlang des Hauptkammes im Winter im Alpinstil zu erklettern. 

Im Fels hatten sie es mit Schwierigkeitsgraden bis UIAA 5 zu tun, es gab viele exponierte, steile und gesimsartige Vorsprünge, auch der tiefe Schnee machte ihnen teilweise zu schaffen. Insgesamt waren die Auers 38 Stunden, verteilt über vier Tage, beschäftigt. 

- Anzeige -

Die Erfahrung der Winterbegehung zeigte dem Brüdergespann, dass Schwierigkeitsgrade und Nummern im Alpinismus manchmal gar nicht von so großer Bedeutung sind. 

Diese Gipfel haben Hansjörg und Matthias Auer überklettert

  • Kleiner Dristkogel (2934m)

  • Großer Dristkogel (3058m)

  • Gsallkopf (3277m)

  • Rofele Wand (3353m)

  • Sonnenkogel (3153m)

  • Verpeilspitze (3423m)

  • Schwabenkopf (3378m)

  • Watzespitze (3532m)

  • Rostizkogel (3394m)

Nun hat Hansjörg ein Video der Unternehmung veröffentlicht: 

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben