In der umfangreichen Datensammlung sind bisher mehr als 9600 Expeditionen, die in den Bergen Nepals durchgeführt wurden, erfasst.

Wer fundierte Informationen zur Geschichte des Expeditionsbergsteigens in Nepal sucht, kommt an der Himalayan Database nicht vorbei. Die von der inzwischen 94-jährigen Britin Elizabeth Hawley aufgebaute Datensammlung gibt verlässlich Auskunft zu über 9600 Expeditionen und mehr als 70.000 Bergsteigern, die in den Jahren 1905 bis 2017 über 450 nepalesische Gipfel zum Ziel hatten.

- Anzeige -

In der Nachfolge der legendären Elizabeth Hawley: Billi Bierling.

| © Picture Alliance

Und das Archiv - seit 2016 unter der Leitung der deutschen Journalistin und Bergsteigerin Billi Bierling - wächst von Jahr zu Jahr weiter. 

- Anzeige -

Wer Zugang zu den gesammelten Daten haben wollte, musste bis dato eine CD-Rom erwerben. Dies ist nicht mehr notwendig, denn die neue Version der Himalayan Database ist nun frei verfügbar und steht ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung

Und noch eine Neuerung gibt es: Um die Arbeit für Bierling und ihre Mitarbeitern zu erleichtern, werden Bergsteiger, die eine Expedition in Nepal planen, gebeten, sich nun vorab online bei der Datenbank zu registrieren.

Billi Bierling ist selbst erfahrene Höhenbergsteigerin. Hier Bilder ihrer Everest-Besteigung:

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben