Min Bahadur Sherchan hatte bereits 2008 einen Altersrekord aufstellen können, als er den Achttausender mit 76 Jahren erstmals besteigen konnte.

Fünf Jahre hatte Bahadur Sherchan den Altersrekord inne, ehe 2013 der achtzigjährige Japaner Yuichiro Miura die Meßlatte weiter nach oben verschieben konnte.

- Anzeige -

Seitdem hatte Sherchan mehrmals vergeblich versucht, sich den Rekord wieder zurückzuholen. Dieses Jahr soll es, mit inzwischen 85 Jahren, nun endlich klappen.

Möchte einen neuen Altersrekord am Everest aufstellen: Min Bahadur Sherchan

| © Picture Alliance

Es gehe ihm nicht darum, eine neue Bestmarke aufzustellen, lies der Nepalese die Öffentlichkeit wissen. Vielmehr wolle er "älteren Menschen Selbstvertrauen verschaffen, jüngere Generationen inspierieren und mein Land stolz machen", so Sherchan.

- Anzeige -

Ang Tsering Sherpa, Vorsitzender der Nepal Mountaineering Association (NMA), zweifelt nicht daran, dass der ehemalige Gurkha-Soldat der Herausforderung nicht gewachsen wäre: "Er ist unglaublich entschlossen und hat eine starke Willenskraft."

Ueli Steck plant Überschreitung

Auch den Schweizer Extremalpinisten zieht es in diesem Jahr wieder zum höchsten Berg der Erde. Zusammen mit dem Nepalesen Tenji Sherpa möchte sich Steck im Frühjahr an eine zusammenhängende Überschreitung von Everest und Lhotse wagen, eine "Tour de force", die bis dato noch keinem Alpinisten ohne künstlichen Sauerstoff gelungen ist.

Spitzenalpinisten unter sich: Ueli Steck, David Göttler und Hervé Barmasse in Nepal.

| © facebook.com/ueli.steck

Derzeit bereitet sich Steck zusammen mit David Göttler und Hervé Barmasse in Nepal auf die Expedition vor. Göttler und Barmasse werden den Schweizer im April allerdings nicht begleiten; das deutsch-italienische Duo hat die Shishapangma-Südwand in Tibet zum Ziel, an der die beiden Profialpinisten eine neue Route eröffnen möchten.

- Anzeige -

4 Kommentare

Kommentar schreiben
gh

so ein schwachsinn, der 85 jährige greis wird da von scherpas hochgeschleppt, was für ein witz, damit bringt er sich und andere in gefahr!!!

Siegfried auf Facebook

Höher, schneller, weiter- ich lass mich im Sarg hoch tragen.

Robert auf Facebook

Die Entzauberung eines Riesen..

Michael auf Facebook

Ich denke er wird es entweder nicht überleben oder abbrechen. Trotzdem viel Glück. Wobei der Ueli Steck diesmal nen Speedrecord aufstellen wird schätze ich....scheint in Topform.