In Garmisch-Partenkirchen wird versucht, Natur, Lebensqualität und Tourismus unter einen Hut zu bringen - geht das?

Irgendwie fühlt sich hier alles so unverrückbar und fest gewachsen wie die Felswände rund um den idyllischen Ort an: Die Liebe zur Heimat, den Bergen und den Bergsport kann wohl keiner in Garmisch-Partenkirchen verleugnen. 

- Anzeige -

Imposante Erscheinung: die Alpspitze.

| © Christian Stadler

Auch der Tourismus hat hier eine lange Geschichte und ist nicht mehr wegzudenken. Doch ist alles so unveränderbar, wie es scheint? Nein, natürlich nicht. Auch vor den massiven Felswänden von Alpspitze und Zugspitze macht der Wandel keinen Halt.

Den Menschen, die hier leben, ist es durchaus bewusst, dass es eine riesige Herausforderung ist, Natur, Lebensqualität und Tourismus mit Respekt für alle drei Bereiche unter einen Hut zu bringen. Der Respekt gilt der Natur ebenso wie den Gästen – und deshalb soll niemand bevormundet werden, hier wird Tourismus als gemeinsames Projekt angegangen.

- Anzeige -

Grandioser "Spielplatz" für Bergsteiger: das Wettersteingebirge.

| © Nomi Baumgartl / Eagle Wings

Die tägliche Herausforderung im Tourismus ist es, Angebote an die Gäste zu machen und trotzdem darauf hinzuwirken, dass die Natur so wenig wie möglich beeinflusst wird. Die Gäste sollen es genießen, hier zu sein und auf den Spuren des Mottos "Entdecke Deine wahre Natur" etwas ganz besonderes für sich in Garmisch-Partenkirchen zu finden. 

Es gilt also Augen zu öffnen, zu informieren und sich nicht zu verbiegen. Denn die echte Liebe zu den Bergen ist die nun wirklich felsenfeste Basis für gelebte Nachhaltigkeit in allen Bereichen – als Gast und als Gastgeber.

In diesem Sinn: Herzlich willkommen in Garmisch-Partenkirchen! Wir freuen uns auf dich!

Die Urlaubsberater der Tourist-Information Garmisch-Partenkirchen: tourist-info@gapa.de / www.gapa.de / Tel. +49 8821 180 700

- Anzeige -