"Still Alive?" ist ein fesselndes Doku-Drama, das eine legendäre Rettungsaktion am afrikanischen Mount Kenya vor 46 Jahren Revue passieren lässt.

Kreativität ist keine Frage des Alters. Während manche Rentner anfangen zu töpfern, entdeckt Reinhold Messner mit über 70 sein Talent als Regisseur. Nicht etwa an einem Kurzfilm, sondern gleich an einem abendfüllenden Fernsehfilm.

- Anzeige -

Mit ServusTV entstand ein Bergfilm-Drama, das in die Siebziger Jahre zurückblickt, als zwei Österreicher am Mount Kenya verunglücken und der Verletzte erst nach entsetzlich vielen Tagen gerettet werden kann. Eine wilde Geschichte von Freundschaft, Liebe und Tod.

Still alive… – Drama am Mount Kenya, Reinhold Messner, Rezension

Überglücklich: Reinhold Messner nach der Filmpremiere, mit Gert Judmeier und Oswald Oelz (rechts).

| © Benedikt

Mit Exotik und Happy End. Oswald Oelz ist einer der beiden Freunde, Gert Judmeier der andere. Beide blieben Freunde, gehen immer noch zusammen in die Berge und trafen bei der Premiere ihre Darsteller, die Brüder Hans-Jörg und Vitus Auer. Nun warten wir gespannt auf die Kinofassung, den etwas längeren Director’s Cut, den Messner ankündigte.

- Anzeige -

Film: Still alive… – Drama am Mount Kenya

Weitere Informationen und der komplette Film zum online Ansehen: bergwelten.com

Still alive… – Drama am Mount Kenya, Reinhold Messner, Rezension

Großartig: Die Ötztaler Brüder Hansjörg und Vitus Auer (rechts) überzeugen als Gert Judmeier und Oswald Oelz.

| © ServusTV

Text von Bene Benedikt

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben