Das Produkt des Monats aus ALPIN 01/2019: Dirtlej Dirtsuit Light Edition.

Wenn man seine Bike-Aktivitäten auf die Tage beschränkt, an denen man sauber den Berg runter kommt, wird man nicht sehr viel unterwegs sein. Also viel waschen oder den Dirtsuit light von Dirtlej nutzen.

- Anzeige -

Der Strampelanzug für (u. a.) Biker ist im Handumdrehen über alle anderen Sachen drübergezogen, wenn es an den wilden Downhill geht. Am Ziel genügt es, den langen Front-RV zu öffnen und schon kann man sich des Anzuges komplett entledigen, auch über die Schuhe.

  • Modell:  Dirtsuit Light Edition

  • Hersteller: Dirtlej

  • Vertrieb:dirtlej.de

  • Preis: 139,90 Euro

- Anzeige -

Gibt es kurze Zwischenanstiege, kommen die langen seitlichen RVs zum Einsatz. Schnell aufzippen und schon läuft die Klimaanlage. Aber zum wirklichen Rauffahren ist der Dirtsuit nicht gemacht, dafür ist er nicht luftdurchlässig genug. Aber natürlich ist der Einsatz nicht nur auf das Runterbrettern mit dem Bike begrenzt.

Auch beim Wandern ist man froh, einen leichten und klein verpackbaren Nässeschutz dabei zu haben, wenn es auf einmal aus Eimern schüttet. Und auch für die Fahrt in die Schule oder ins Büro zeigt sich der Dirtsuit sehr praktisch.

Das Material hat eine Wassersäule von 20.000 mm und widersteht so auch dem heftigsten Regenguss. Den Anzug gibt es alternativ auch mit langen Beinen, was am Mountainbike nicht unbedingt praktisch ist, bei der Fahrt ins Büro aber sicherlich. Mit 390 g ist der Dirtsuit leicht und auch klein verpackbar.

- Anzeige -