- Anzeige -

- Anzeige -
 
www.alpin.de
Zum Interview mit dem schweizer Profi-Alpinisten in ALPIN 02/2013

Roger Schaeli: Highlights seiner Karriere in Bildern

10.01.2013 11:56:49
Roger Schäli gilt als einer der derzeit wohl besten Profialpinisten. Schwierigste Fels- und Sportkletterrouten sind die Spezialität des gelernten Zimmermanns aus Wohlhausen im Kanton Luzern. In der Februar-Ausgabe von ALPIN (ab 12.01. im Zeitschriftenhandel) verrät der sympathische 34-Jährige im Interview, warum er mit Bergen redet und mit wem er gerne mal eine Nacht im Portaledge verbringen würde.
- Anzeige -

Video abspielen
Video abspielenGroßen Videoplayer öffnen
 

Roger Schaeli in Südafrika: Wave Up
2012 war laut Roger Schaeli ziemlich "intensiv". Im April kletterte der Schweizer zusammen mit Christoph Hainz und Patrick Felder in den Rocklands von Südafrika die Route "Wave up", sein persönliches "Sportkletter-Highlight". Zwei Monate später konnte sich der sympathische Schweizer die erste Rotpunktz-Wiederholung des Dolomiten-Hammers "Zauberlehrling" von Christoph Hainz sichern.

Mit der Rotpunktbegehung von "La Sanction" am Eiger sollte für Schäli keine 14 Tage danach ein weiterer Höhepunkt des Jahres 2012 folgen. Mit Simon Gietl gelang dem 34-Jährigen schließlich im September die erste freie Begehung seiner 2002 eröffneten Route "Fior di Vite" an der Nordwand des 6193m hohen Arwa Spire im Garhwal Himalaja.






Klicken Sie sich durch unsere Fotogalerie mit Stationen aus der Profikarriere von Roger Schäli.


Genügend Stoff für ein Interview also. Johann Stöckl hat sich mit Roger Schaeli unterhalten und dabei auch erfahren, mit wem der Bergprofi gerne mal eine Nacht im Portaledge verbringen würde. Zu lesen in der Februar-Ausgabe von ALPIN (ab 12. Januar im Zeitschriftenhandel).

Hier geht es zur Einzelheftbestellung



- Anzeige -

10.01.2013 11:56:49
Sitemap Drucken Versenden


Zum Thema

Roger Schäli


Name: Schäli
Vorname: Roger
Geburtsdatum: 08.08.1978
Funktion: Profi-Alpinist

Videos


Interessante Filmtrailer und Videos aus der Alpinen Welt.
31.10.2014 19:26:49