Zwischen Hahnenkamm, Streif, James Bond, Franz Reisch und Hansi Hinterseer - 7 Kitzbühel-Fakten.

Gut erreichbar

- Anzeige -

Mancherorts ist man mit einem Bahnhof mehr als zufrieden. Die Gamsstadt hat deren gleich drei zu bieten. Gute Erreichbarkeit ist also kein Problem, vor allem bei Highlights wie den Hahnenkamm-Rennen. Denn bei 100.000 Besuchern ist die zentral gelegene Eisenbahn-Station Hahnenkamm Gold wert!

Inspiration für 007

Ski-Pionier Franz Reisch.

| © Stadtarchiv Kitzbühel

Ian Flemming, Kult-Autor und Schöpfer des wohl legendärsten Geheimagenten der Welt – James Bond –, ließ sich für seine geheimen Missionen im Namen Ihrer Majestät unter anderem in Kitzbühel inspirieren. Im Hotel Tennerhof gibt es daher ein eigenes 007-Zimmer. Genießen Sie an der Hotelbar also Ihren Martini! "Geschüttelt, nicht gerührt", versteht sich.

Ski-Pioniere am Kitzbüheler Horn

Am 15. März 1893 befuhr Franz Reisch das Kitzbüheler Horn als Erster mit Ski! Die Holz-Latten dafür hatte er eigens aus Norwegen importieren lassen. Seither gilt Franz Reisch nicht nur als Ski-Pionier, sondern auch als Begründer des Kitzbüheler Wintertourismus.

Ort der Geschichte - Seidlalm

In der Seidlalm hängt am Eingang eine Messingtafel zu Ehren von Serge Lang, Bob Beattie und Honoré Bonnet. Warum? Diese drei hatten hier 1966 während des Abschlusstrainings für die Streif bei Gulasch und Bier die zündende Idee zum Alpinen Skiweltcup. Zudem wuchs Hansi Hinterseer, Ski-Legende und Sänger, auf dieser prestigeträchtigen Alm auf.

Der Sendemast am Kitzbüheler Horn.

| © Wikipedia Daniel Paul

Sendemast am Kitzbüheler Horn

Böse Zungen behaupten, der rotweiß gestreifte Sendemast am Kitzbüheler Horn sei nur errichtet worden, um Verwechslungen mit dem Kitzsteinhorn ein für alle Male auszuschließen. Das Praktische daran ist aber nicht nur die Funktion eines von Weitem sichtbaren Wahrzeichens, sondern auch sein flächendeckendes TV-Signal!

Wasserwelt

Gesundes Leben beginnt mit belebtem Wasser. Das Wasser als Lebenselixier hat in Kitzbühel eine besondere Bedeutung. Ob Wasserfälle oder Trinkwasser-Brunnen, das Element ist sprichwörtlich in aller Munde! Das belebte Granderwasser ist weit über die Grenzen hinaus bekannt, die Vision dafür stammt von Johann Grander aus Jochberg.

Amüsante Stadtführungen

Legendär ist nicht nur die Streif, sondern das sind auch die Führungen des Urgesteins Pepi Treichl. Bei den amüsanten Stadtführungen demonstriert er den "Haxn-Zucker" und glänzt mit musikalischen Highlights.

- Anzeige -