- Anzeige -

- Anzeige -
 
www.alpin.de
   Das aktuelle Heft

   Fotowettbewerb

- Anzeige -

Video der Woche
Video abspielen

- Anzeige -
Toolbar
Seite versenden Sitemap

CO2neutralwebsite
Wie ist das Wetter in meiner Zielregion?

Täglich aktuell: Das Bergwetter in den Alpen

30.09.2014 16:57:47
Am Mittwoch quert eine Störung die Ostalpen. In den Westalpen bereits wieder für zögerliche Wetterbesserung, die sich ab Donnerstag bis in die Ostalpen fortsetzt.
- Anzeige -

Ostalpen: Aussichten für Mittwoch:

Ostalpen

Vormittags meist schon stark bewölkt mit Schauern entlang der Nordalpen und am westlichen Hauptkamm. Südlich und östlich der Tauern anfangs noch trocken, aber kaum noch Sonne. Vormittags werden die Wolken auch hier dichter und beginnen die Berge einzunebeln, am Nachmittag muss man mit Schauer rechnen. Im Westen lässt die Schauerneigung bereits wieder nach. Schneefallgrenze zwischen 2800m im Norden und 3200m im Süden. In 2000m von Nord nach Süd 5 bis 8 Grad, in 3000m 0 bis 2 Grad. Der Wind frischt mit Störungsdurchzug auf und dreht auf Nord.

Westalpen

Anfangs in den Westalpen meist dicht bewölkt mit letztem Regen im Norden und Osten, Schneefallgrenze um 3000m. Bei leichtem Nordföhn lockert es zuerst im Wallis und Tessin auf, bald auch zwischen Mont Blanc und Seealpen. Nachmittags allgemein Quellbewölkung mit einzelnen Schauern, in den Südalpen vereinzelt auch Gewitter. In 3000m von Nordost nach Südwest 0 bis 3 Grad, in 4000m um -4 Grad. Mäßiger, in Föhnstrichen auch lebhafter Wind aus Nord.

Ostalpen: Weitere Aussichten ab Donnerstag:

Ostalpen

Auf der westlichen Alpensüdseite sowie in Vorarlberg und Nordtirol abseits der Nordstaulagen lockert die Restbewölkung am Donnerstagvormittag auf, vor allem nach Süden zu wird es durch schwachen Nordföhn rasch sonnig. Sonst oft wechselnd bis dicht bewölkt mit einzelnen Schauern. Am Freitag außerhalb von Nebel- und Hochnebelfeldern sehr sonniges und stabiles Bergwetter. Nur am Alpensüdrand nachmittags verstärkte Quellbewölkung mit einem leichten Schauerrisiko in Folge.

Westalpen

Am Donnerstag gebietsweise Restbewölkung, vor allem in der Ostschweiz sowie zwischen Grajischen und Cottischen Alpen. Diese löst sich aber bald weitgehend auf und es wird überall recht sonnig. Am Nachmittag bilden Quellwolken. Auf der Alpensüdseite entlang vom italienischen Alpenbogen steigt die Schauerneigung leicht an, meist bleibt es aber trocken. Am Freitag recht gutes Bergwetter. Durchziehende, hohe Wolkenfelder stören die Sicht nicht. Nur auf der Alpensüdseite teils zähe, hochnebelartige Bewölkung bis etwa 2000m rauf.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de
Links zu Online-Wetterdiensten, die Ihnen eine genaue Vorhersage für Ihre Zielregion bieten, finden Sie hier.

Links zur aktuellen Schnee- und Lawinenlage haben wir für Sie hier zusammengefasst.


- Anzeige -

30.09.2014 16:57:47
Sitemap Drucken Versenden


01.10.2014 16:13:10