Wer in die Berge will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem für Euch die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Eure Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage könnt Ihr über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren. Wetterprognosen im Internet und als Apps auf dem Smartphone sind ungemein praktisch: ALPIN stellt in diesem Artikel die besten Dienste vor, zeigt aber auch die Grenzen dieser Vorhersagen auf.

Wetterlage
© ZAMG

Aussichten für Samstag:

Ostalpen

Am Samstag bleibt es nördlich des Alpenhauptkamms weiterhin unbeständig und kalt im Gebirge, die Berge stecken verbreitet im Nebel und es ziehen bei einer Schneefallgrenze von ca. 1200m noch weitere Schauer durch. An der Alpensüdseite mit Nordwind deutlich bessere Chancen auf zumindest gedämpften Sonnenschein. Auch hier teils noch windig und recht kühl. Die Nacht auf Sonntag bringt dann überall eine Wetterberuhigung. In 2000 m von -3 bis 0 Grad, in 3000 m von -10 bis -8 Grad. Wind in 2000 m von 10 bis 30 km/h, in 3000 m um 40 km/h aus dem Sektor Nordwest. In höheren Lagen der Zentral- und Nordalpen einiger Neuschnee vom Freitag!

Westalpen

Am Samstag zweigeteiltes Wetter in den Westalpen: Während die südlichen und südwestlichen Teile vom Nordwind profitieren und bei teils kräftigem und kaltem Nordwind recht viel Sonnenschein abbekommen, stecken die nördlichen Teile bis zum Alpenhauptkamm meist noch in dichten Wolken und Schneeschauern, Schneefallgrenze bei ca. 1200 m. Nachts auf Sonntag von Osten her Niederschlagsberuhigung. Der Wind lässt nach. Kalt: In 2000 m von -4 bis 2 Grad, in 3000 m von -11 bis -6 Grad, in 4000 m um -17 Grad. Wind in hochalpinen freien Lagen in 3000 m von 20 bis 50 km/h, in 4000 m von 40 bis 50 km/h aus dem Sektor Nordwest. In höheren Lagen oft erhebliche Neuschneemengen vom Freitag!

Weitere Aussichten ab Sonntag:

Ostalpen

In der Nacht auf Sonntag lockern die Wolken vielerorts markant auf und es kühlt in der ohnehin kalten Luft entsprechend kräftig ab, in höheren Talschaften Morgenfrost. Es dürfte dann wahrscheinlich sogar in den meisten Regionen überwiegend recht sonnig durch den Tag gehen. Im Südosten sowie ganz im Westen tauchen am Nachmittag bis Abend wieder vermehrt dichtere Wolken auf, nennenswerte Niederschläge sind von den Dolomiten bis zum Alpenostrand vor allem in der Nacht auf Montag zu erwarten, Schneefallgrenze auf 1700 bis 2500 ansteigend. In 2000 m von 0 bis 2 Grad, in 3000 m um -7 Grad.

Westalpen

Tiefdruckeinfluss sorgt rund im Nordwesten der Westalpen für unbeständiges und kühles Bergwetter mit oft schlechter Sicht und noch zeitweiligen Schneeschauern bei einer Schneefallgrenze um 1600 m. Am Abend und in der Nacht auf Montag verstärken sich die Niederschläge noch weiter. Südlich der Dauphine, sowie entlang des italienischen Alpenbogens bis ins Tessin und die Ostschweiz scheint zumindest zeitweise die Sonne, der Wind lässt nach. Frisch! In der Nacht auf Montag verstärkt Niederschläge um die französischen Hochalpen. In 3000 m -2 bis 0 Grad, in 4000 m um -9 Grad. Mäßiger Wind aus dem Sektor Nord.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de