Wer in die Berge will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem für Euch die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Eure Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage könnt Ihr über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren. Wetterprognosen im Internet und als Apps auf dem Smartphone sind ungemein praktisch: ALPIN stellt in diesem Artikel die besten Dienste vor, zeigt aber auch die Grenzen dieser Vorhersagen auf.

- Anzeige -
Wetterlage
© ZAMG

Aussichten für Freitag:

Ostalpen

- Anzeige -

Am Freitag bei stürmischem Südwind auf der Alpensüdseite bei dichten Wolken trüb und nass, zwischen Ötztaler Alpen, Dolomiten, Karnischen Alpen und Hohen Tauern schneit und regnet es besonders intensiv. Die Schneefallgrenze zwischen 1000m im Nordwesten und teils auf 2000m im Osten. In abgeschwächter Form greift der Schneefall im Tagesverlauf auch auf den Nordwesten über und beendet zum Abend hin den Föhn. Nordöstlich von Salzburg-Kärnten sowie in den Karawanken ist es erst noch weitgehend trocken sein und föhnige Auflockerungen sind möglich. Nachts zieht der kräftige Niederschläge nach Osten ab, der Wind lässt deutlich nach. Die Temperatur in 2000 m liegt zwischen -2 und 1 Grad, der Wind in hochalpinen freien Lagen weht stark-stürmisch bzw. in hohen Lagen Sturm mit Orkanböen aus dem Sektor Süd.

Westalpen

Am Freitag im Tessin Niederschlag aus der Nacht heraus. Schneefallgrenze 800-1000m. Im Südwesten wird es in der Früh trocken und freundlich-gegen Abend ziehen wieder dichtere Wolken auf, im Norden klingen Schneefall und Regen ebenso bald weitgehend ab und es stellenweise lockert es föhnig auf. Auch der kräftige Niederschlag im Tessin und nordöstlich davon lässt im Tagesverlauf nach bzw. zieht am Abend schließlich ab. Die Temperatur in 3000 m liegt zwischen -8 und-6 Grad, der Wind in hochalpinen freien Lagen weht stark-stürmisch bzw. in hohen Lagen nach Osten zu Sturm mit Orkanböen aus dem Sektor Süd.

Weitere Aussichten ab Samstag:

Ostalpen

Am Samstag vorerst Wetterberuhigung. Südlich vom Hauptkamm bleibt es aber trüb mit zeitweiligen, leichten bis mäßigen Niederschlägen. Schneefallgrenze 900-1500m. Im Norden bleibt es mit leicht nachlassendem Föhn weitgehend trocken und teils lockert es sonnig auf. Frostgrenze hier um 1600 m. Zum Abend hin Bewölkungszunahme und wieder ausbreitender, teils kräftiger Niederschlag aus Südosten. Der Sonntag beginnt verbreitet trüb und nass, Schneefall im Nordwesten bis auf etwa 700m, nach Südosten zu nur oberhalb von ca. 2200m. Am Nachmittag im Westen langsam trocken, im Osten zieht der Niederschlag nachts ab.

Westalpen

Am Samstag im Südwesten und vor allem entlang des ital. Alpenbogens überwiegend trüb mit leichtem, nach Osten zu erst noch mäßigem Niederschlag, der sich tagsüber teils fortsetzt-dazwischen vermehrt trockene Phasen. Schneefallgrenze 900-1200m. Im Südwesten wird es bald freundlich. Im Norden von Beginn an trocken, freundlich, erst teils noch föhnig und später lässt der Wind weiter nach. In 2000m -5 bis -2 Grad, in 3000m um -10 Grad. Der Sonntag bringt verbreitet kaltes, sehr sonniges Bergwetter. Der Wind weht nur schwach. Nur im Schweizer Alpenraum sind nach Osten oft dichtere Wolken dabei, meist aber niederschlagsfrei. Nur ganz im Nordosten ist es aus der Nacht heraus dicht bewölkt mit Regen, Schnee oberhalb von 700-1000m, im Tagesverlauf wird es aber auch hier trocken.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de

- Anzeige -