Wer in die Berge will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem für Euch die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Eure Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage könnt Ihr über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren. Wetterprognosen im Internet und als Apps auf dem Smartphone sind ungemein praktisch: ALPIN stellt in diesem Artikel die besten Dienste vor, zeigt aber auch die Grenzen dieser Vorhersagen auf.

Wetterlage
© ZAMG

Aussichten für Donnerstag:

Ostalpen

Der Donnerstag bietet tourentaugliches Wetter. Zu Beginn im Norden noch letzte Schneeschauer, sonst scheint überall die Sonne. Am Abend aus Westen wieder dichtere Wolken. Der Wind bleibt in höheren Lagen kräftig. Über Nacht kommt es entlang der Alpennordseite zu 1 bis 5 cm Neuschnee, ganz im Westen etwa 10 cm. Schneefallgrenze inneralpin um 1000 m, sonst eher um 1600 m. Im Süden den ganzen Tag sonnig.

Westalpen

Der Donnerstag beginnt sonnig. Bald ziehen aus Nordwesten aber wieder Wolken auf, die Sonne wird verdeckt. Gegen Abend setzen neuerlich Niederschläge ein, Schneefallgrenze um 2000 m. Entlang der Alpennordseite bis Freitag früh 5 bis 15 cm Neuschnee. Im Süden wetterbegünstigt.

Weitere Aussichten ab Freitag:

Ostalpen

Am Freitag zu Beginn letzte Schneeflocken. Bald lösen sich die tiefen Restwolken aber immer mehr auf, darüber ist es von Beginn an sonnig. Es bleibt mild. Nach einer ruhigen und wolkenlosen Nacht ziehen am Samstag wieder Wolkenfelder durch. Während es im Süden weiterhin günstig bleibt, beginnt es entlang der Alpennordseite neuerlich zu schneien. Schneefallgrenze um 1900 m.

Westalpen

Am Freitag lösen sich Restwolken und Hochnebel bald auf, darüber schon früh sonnig. Der Wind lässt deutlich nach, es bleibt mild. Im Laufe des Samstags zieht die nächste Front durch. Vor allem entlang der Alpennordseite fällt wieder ein wenig Neuschnee.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de